Niedeckens BAP: Live und deutlich – Albumreview

Niedeckens BAP: Live und deutlich – Albumreview

Niedeckens BAP mit dem besten Live-Album seit langer Zeit

Zwei Jahre nach der „Lebenslänglich“- und gleichzeitig Jubiläumstour zum 40-jährigen Bestehen, zog es Wolfgang Niedecken und seine Band BAP wieder auf die Bühnen deutscher Clubs und Open-Air-Locations. Drei Tage vor ihrem Auftritt im Hamburger Stadtpark, spielten BAP im Münchner Circus Krone und Live & Deutlich ist das Dokument dieses Konzertabends vom 06.06.2018. Zum ersten Mal in ihrer mittlerweile über 40-jährigen Karriere ging BAP mit einem Bläsersatz auf Tournee. Die drei Musiker Axel Müller (Saxophon), Johannes Goltz (Posaune) und Christoph Moschberger (Trompete) unterstützten Niedeckens BAP während der Tour.

Niedeckens BAP und Gäste

Niedeckens BAP cover Live und deutlich Vertigo Universal Music„Das war für uns eine große Freude, denn mit den drei Bläsern öffneten sich für uns als Band ganz neue Möglichkeiten“, gibt Wolfgang Niedecken über den ersten Teil der Tour im Mai/Juni, bei der BAP zehn Konzerte von jeweils knapp über drei Stunden spielten, zu Protokoll. „Wir hatten riesigen Spaß auf der Bühne und genossen es, lange schon nicht mehr gespielte Stücke wieder ins Programm nehmen oder andere Songs erstmals mit richtigen Bläsern aufführen zu können“, so Niedecken weiter. Spaß, den man auf dem Doppel-Live-Album deutlich heraushört. Das Kölner Urgestein Wolfgang Niedecken hat seinen heimatlichen Dialekt in Textform längst in ganz Deutschland etabliert, auch Bayern verstehen ihn. Und so verwundert es nicht, dass an jenem Abend im Circus Krone die bayrische Weggefährten Werner Schmidbauer, Martin Kälberer und Hannes Ringlstetter auf die Bühne kamen, um mit BAP Bob Dylans „You Ain’t Goin‘ Nowhere“ einzustimmen.

Die BAP-Klassiker

Live & Deutlich bietet zahlreiche, unverwüstliche, im neuen Glanz erstrahlende BAP-Klassiker wie „Verdamp lang her“, „Kristalnaach“, „Du kanns zaubere“, „Jupp“, „Anna“, „Frau, ich freu mich“, „Drei Wünsch frei“ und „Waschsalon“. Auch die wieder mal auf die Setlist gesetzten „Nem mich met“, „Bahnhofskino“ und „Ruut-wieß-blau querjestriefte Frau“ sowie „Vision von Europa“, „Absurdistan“ und „Dausende von Liebesleeder“ vom 2016-Album Lebenslänglich sind auf „Live & Deutlich“ zu finden. Wolfgang Niedecken gibt sich mit der Verwaltung seiner musikalischen Chronik nicht zufrieden, der Einsatz des Bläsertrios tut BAP gut. Auch nach über 40 Jahren sind BAP live eine Bank. 30 Songs auf zwei CDs, das volle Programm. Wahrscheinlich die beste und abwechslungsreichste BAP-Live-Platte seit Bess demnähx. „Thank you, good night.“

„Live & Deutlich“ von Niedeckens BAP erscheint am 02.11.2018 bei Vertigo / Universal (Beitragsbild von Gérard Otremba).

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.