Manic Street Preachers: Resistance Is Futile – Album Review

Manic Street Preachers: Resistance Is Futile – Album Review

Überwältigende Melodien auf dem neuen Manic Street Preachers-Album Vier Jahre Zeit haben sich die Manic Street Preachers für Resistance Is Futile Zeit gelassen. In der Zwischenzeit ist die Gitarrenrockmusik zum x-ten Mal totgeschrieben worden, ein nicht mehr ernst zu nehmender Running Gag der Musikgeschichte. Und sollte die Gitarrenrockmusik tatsächlich bereits im Grab gelegen haben, so feiert sie mit Resistance Is Futile die gnadenloseste Wiederauferstehung aller Zeiten (darunter geht es heutzutage nicht mehr). Resistance Is Futile…

Lesen

Song des Tages: International Blue von Manic Street Preachers

Song des Tages: International Blue von Manic Street Preachers

  Die Manic Street Prechers sind wieder da. Mit ihrer neuen Single “International Blue”, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, kündigt die Band ihr neues Album Resistance Is Futile an. Der nunmehr 13. Studioalbum der Manic Street Preachers wird am 06.04. bei Columbia / Sony Music erscheinen. Gewohnt offensiv und hymnisch geht das walisische Trio auf seiner Single vor, mal wieder einer dieser die Welt umarmenden Songs. Und von denen kann man…

Lesen

Los Campesinos!: Sick Scenes – Album Review

Los Campesinos!: Sick Scenes – Album Review

Gepflegter Indie-Rock mit walisischen Wurzeln Man kann sagen, Los Campesinos! neues Album „Sick Scenes“ ist ein Jubiläumsalbum, denn es ist schon zehn Jahre her, seit die auf mittlerweile sieben Mitglieder angewachsene, britische Band aus Cardiff, Wales ihre erste Single veröffentlichte. Als Universitätsband begonnen, schafften die Gründungsmitglieder Neil, Ollie und Ellen es im Königreich schnell, sich in Insiderkreisen in die Herzen der Fans zu spielen, so dass die Teatime-Presse, darunter das BBC-Radio auf sie aufmerksam wurde….

Lesen

Manic Street Preachers: Everything Must Go – Album Review

Manic Street Preachers: Everything Must Go – Album Review

Das großartige Album Everything Must Go glänzt auch nach 20 Jahren in der Remastered-Version    von Gérard Otremba Es war das Jahr eins nach dem Verschwinden von Richey James Edwards. Der Gitarrist, Texter und Designer war das Sprachrohr der Manic Street Preachers und prägend für das Image der Band aus Blackwood, Wales. Der Exzentriker und Revoluzzer Edwards ließ sich seit dem 1. Februar 1995 nicht mehr blicken, die verbliebenen Bandmitglieder James Dean Bradfield (Gesang, Gitarre),…

Lesen