The Flaming Lips: King’s Mouth

The Flaming Lips: King’s Mouth

Auf ihrem 15. Album erzählen The Flaming Lips die Geschichte eines barmherzigen Königs In einer Mini-Auflage von 4000 Exemplaren warfen The Flaming Lips ihr neues Album schon beim diesjährigen Record Store Day auf dem Markt – ausschließlich auf goldenem Vinyl. Nun werden die neuen Songs von “King’s Mouth” auch für die breite Masse veröffentlicht. Der Pomp gehört zu The Flaming Lips und ist Teil ihres Charmes. Dabei wird die Qualität ihrer Musik manchmal zur Nebensache….

Lesen

The Clash: The Clash – Vinyl Album Review

The Clash: The Clash – Vinyl Album Review

Das wütende Debütalbum von The Clash als Vinyl-Reissue von Gérard Otremba „He’s in love with rock’n’roll / He’s in love with getting stoned / He’s in love with Janie Jones / But he don’t like his boring job.“ Ob diese Textzeilen die Jugendlichen von heute mit der selbigen Vehemenz träfen, wie vor 39 Jahren? Es bleibt zu hoffen. Es sind die Eingangsverse des Eröffnungssongs „Janie Jones“ vom selbstbetitelten Debütalbum der britischen Punk-Rock-Band The Clash, das…

Lesen

Die Top-Ten-Songs von The Clash

Die Top-Ten-Songs von The Clash

  Vor 40 Jahren begann der kurze Siegeszug des Punk. Eine der prägendsten Bands dieser Phase war zweifellos die britsche Formation The Clash. Die Gruppe um Sänger und Gitarrist Joe Strummer verkörperte politisches Bewusstsein, verband die Anarchie des Punk mit der rohen Kraft des Rock, setzte auf Reggae und Dub und katapultierte sich mit einigen unvergessenen Songs in den Musik-Olymp.  Sounds & Books-Mitarbeiter Sebastian Meißner und ich haben zum runden Gründungsgeburtstag von The Clash jeweils…

Lesen

Afterpartees: Glitter Lizard – Album Review

Afterpartees: Glitter Lizard – Album Review

Abgefahrener Punk-Rock-Pop zwischen The Clash und The Libertines von Gérard Otremba Haben Pete Doherty und Carl Barât jüngere Brüder? Scheinbar. Sie wohnen im niederländischen Horst an der Maas, unweit der deutschen Grenze, nennen sich Afterpartees und mischen mit ihrem Debütalbum Glitter Lizard den Indie-Pop-Rock mal so richtig schön auf. Da schaut man dann schon mal gerne leicht neidisch ins Nachbarland, denn das Quintett ist die zur Zeit wohl aufregendste musikalische Kreuzung aus The Libertines und…

Lesen

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Paul Pötsch findet mit Trümmer die Euphorie Aufgezeichnet von Gérard Otremba   Seine Band Trümmer gehört zu den wichtigsten deutschen Newcomerbands des Jahres 2014. Gemeinsam mit Bassist Tammo Kasper und Schlagzeuger Max Fenski nahm Sänger, Gitarrist und Texter Paul Pötsch ein explosives, selbstbetiteltes Indie-Rock-Debütalbum auf, das sogar in die Album-Charts einstieg und von Pop-Polit zum Album des Jahres ausgezeichnet wurde. Die Singles „Wo ist die Euphorie?“ und „Scheinbar“ vermitteln einen guten Eindruck vom legeren und…

Lesen

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Paul Pötsch findet mit Trümmer die Euphorie Aufgezeichnet von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Christoph Voy) Seine Band Trümmer gehört zu den wichtigsten deutschen Newcomerbands des Jahres 2014. Gemeinsam mit Bassist Tammo Kasper und Schlagzeuger Max Fenski nahm Sänger, Gitarrist und Texter Paul Pötsch ein explosives, selbstbetiteltes Indie-Rock-Debütalbum auf, das sogar in die Album-Charts einstieg und von Pop-Polit zum Album des Jahres ausgezeichnet wurde. Die Singles „Wo ist die Euphorie?“ und „Scheinbar“ vermitteln einen guten Eindruck vom…

Lesen

Hanni El Khatib: Head In The Dirt

Entfesselter Garagen-Rock von Hanni El Khatib von Gérard Otremba Da ist er! Der ultimative Indie-Tanz-Sommerhit 2013. Er heißt „Penny“ von Hanni El Khatib und ist auf dessen zweitem Album Head In The Dirt zu finden. Mit ausgelassener Spielfreunde verbreiten Sänger und Gitarrist Hanni El Khatib, Bassist Dan Auerbach, Keyboarder Bobby Emmett und Schlagzeuger Patrick Keeler größtmögliche gute Laune.

Lesen