Girl Ray: Girl – Albumreview

Girl Ray: Girl – Albumreview

Girl Ray 2019: Mehr R&B- und Synthie-Pop sowie Flötenschönheit Zwei Jahre nach dem auch bei Sounds & Books besprochenen Debüt „Earl Grey“ kehren Girl Ray zurück. „Girl“ heißt das Zweitwerk des Damen-Trios aus London, bestehend aus Poppy Hankin (Gesang, Gitarren, Synthesizer), Sophie Moss (Bass) und Iris McConnell (Schlagzeug). Gaben sich Girl Ray auf „Earl Grey“ einem liebreizend-verhuschten Lo-Fi-Indie-Pop hin, der sich aus 80er-Indie-Pop, 70er-Folk und Sixties-Harmonien speiste, öffnet sich die Band nun vorwiegend mainstreamtauglichen Pop,…

Lesen

Naima: Funken – Albumreview

Naima: Funken – Albumreview

Die Berliner Songwriterin Naima macht Musik zum Verlieben Bereits mit ihrem zweiten, 2016 veröffentlichten Album „Immer Alles“ hat Naima Husseini die Aufmerksamkeit von Sounds & Books auf sich gezogen. Songs wie „Sterne“, „Mensch“ oder „Das süße Leben“ blieben mit ihren zugänglichen  und doch raffinierten Melodien haften und zeigten, wie innovativ deutschsprachiger Indie-Synthie-Dream-Pop sein kann. Die in Hamburg geborene und in Berlin lebende Songwriterin, die einst gemeinsam mit Valeska Steiner von Boy musizierte, nimmt mit dem…

Lesen

Autogramm: Cool Kids Radio – Song des Tages

Autogramm: Cool Kids Radio – Song des Tages

Debütalbum von Autogramm unlängst erschienen „Cool Kids Radio“ von Autogramm heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Zu finden ist dieser Track auf dem Debütalbum der kanadischen Band, „What R U Waiting 4?“, das am 21.06.2019 bei Nevado Records / PIAS / Rough Trade erschienen ist. Das Trio aus Vancouver, bestehend aus Jiffy Marx (Hard Drugs, Blood Meridian), C.C. Voltage (Dysnea Boys, Loyalities, Black Halos, Spitfires) und The Silo (Black Mountain, Lighting…

Lesen

Song des Tages: In The Night von Favours

Song des Tages: In The Night von Favours

  Es wird mal wieder Zeit, nach Kanada zu blicken. In Toronto beheimatet ist die Band Favours, die mit „In The Night“ für den heutigen Song des Tages bei Sounds & Books zuständig ist. „In The Night“ ist die Debütsingle von Favours, ein Quartett, bestehend aus Jacqueline Andrade, Parth Jain, Alexander Zen und Dan Bothen, das im Indie-Dream-Synth-Pop seine musikalische Heimat gefunden hat. Die Synthies strahlen und mehrstimmige Gesänge tragen zur hypnotischen Atmosphäre des Tracks…

Lesen

Song des Tages: If Life von Tripnaha

Song des Tages: If Life von Tripnaha

  „If Life“ von Tripnaha heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Tripnaha besteht aus dem Duo Elin Johansson und Fredd Jakobsen, das seit dem Frühjahr 2016 zusammen musiziert. Dieses Jahr zogen die Schweden nach Berlin, um dort ihre Debüt-EP 1A aufzunehmen, auf der sich „If Life“ befindet und die am 27.11. erschienen ist. Viel Vergnügen mit dem melancholisch-betörenden Synth-Dream-Pop von Tripnaha, viel Vergnügen mit „If Life“ (Beitragsbild: Pressefoto).  

Lesen

Diana: Familiar Touch – Album Review

Diana: Familiar Touch – Album Review

  Moderner Pop aus Kanada: Familiar Touch ist eine wohldosierte Mixtur aus vertrauten Zutaten und eigenwilliger Ästhetik     Der gigantische Erfolg ihres in Rekordzeit produzierten Debütalbums Perceptual Surrender traf Diana 2013 unerwartet und ließ dem Trio aus Toronto kaum Zeit zum Atmen und Innehalten. Stattdessen reisten sie quer durch Kanada, die USA und Großbritannien und fanden sich plötzlich auf Bühnen wieder, ohne zuvor auch nur ein einziges Konzert gemeinsam bestritten zu haben – eine gleichsam…

Lesen

Song des Tages: Waking Up von Illyin Pipes

Song des Tages: Waking Up von Illyin Pipes

  Aus Kanada kommt der heutige Song bei Sounds & Books, und der heißt „Waking Up“ von Illyin Pipes. „Waking Up“ ist die erste Single aus der für August angekündigten Debüt-EP Spaces der in Toronto beheimateten Band um Sängerin Jill Harris. Viel Vergnügen mit dem Downtempo-Indie-Dream-Synth-Pop von Illyin Pipes, viel Vergnügen mit „Waking Up“ (Beitragsbild: Pressefoto).

Lesen

Song des Tages: Y crois-tu von Fishbach

Song des Tages: Y crois-tu von Fishbach

  „Y crois-tu“ von Fishbach heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Zu finden ist das Lied auf der gestern veröffentlichten EP Un autre que moi der französischen Sängerin. Die 25-jährige Flora Fishbach stammt aus dem ostfranzösischen Städtchen Charleville-Mézières, der Heimat des berühmten Dichters Arthur Rimbaud und verführt uns in „Y crois-tu“ mit einem liebevoll arrangierten, an die 80er erinnernden Songwriter-Synthie-Pop. Viel Vergnügen mit „Y crois-tu“ von Fishbach (Beitragsbild: Yann Morrison).

Lesen

Song des Tages: Vinci von Trains On Fire

Song des Tages: Vinci von Trains On Fire

  „Vinci“ von Trains on Fire heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Das Dresdner Duo hat am 28.04. sein Debüt-Album The Wheel auf Ballroom Records veröffentlicht, auf dem „Vinci“ zu finden ist. Ein Wave-Synthpop-Track, der auch im Dream-Pop-Genre eine gute Figur hinterlässt. Viel Vergnügen mit „Vinci“ von Trains On Fire (Beitragsbild: Jan-Philip Gehrcke).

Lesen

Depeche Mode: Spirit – Album Review

Depeche Mode: Spirit – Album Review

Depeche Mode inszenieren sich auf Spirit als Kulturpessimisten und zeichnen mit erfreulich rohem Sound ein düsteres Bild unserer Zeit Auf ihrem 14. Studioalbum erfinden sich Depeche Mode zwar nicht neu, doch markante Details machen Spirit zu einem überraschenden Hörerlebnis. Die Synthie-Pop-Ikonen warten ungewohnt roh und düster mit EBM-Noise auf und diese Old School-Roughness verleiht dem gesamten Album eine Dringlichkeit und Bedrohlichkeit, die man bei den britischen Superstars schon lange nicht empfunden hat. Besonders eindrücklich ist…

Lesen
1 2