Elena Ferrante: Meine geniale Freundin – Roman

Elena Ferrante: Meine geniale Freundin – Roman

Nicht nur eine geniale Freundin, auch ein genialer Roman von Gérard Otremba Am Ende von Meine geniale Freundin, dem ersten Band von Elena Ferrantes Tetralogie um die Freundschaft von Raffaella Cerullo und Elena Greco sind beide Protagonistinnen 16 Jahre jung und Raffaella feiert ihre Hochzeit. Eine inhaltliche Vorwegnahme, die von Elena Ferrante im, dem Prolog vorangestellten Personenverzeichnis angedeutet wird. Wir befinden uns zu Beginn der 60er Jahre im italienischen Neapel. Elena Greco, von allen Lenù…

Lesen

Callan Wink: Der letzte beste Ort – Stories

Callan Wink: Der letzte beste Ort – Stories

Das Leben oben in Montana von Gérard Otremba Ausgerechnet in Montana arbeitet Callan Wink als Fly Fishing Guide auf dem Yellowstone River. Hoch oben also an der Nordwestgrenze zu Kanada, umringt von Idaho, Wyoming, North- und South Dakota. Zwar ist Montana der viertgrößte, gehört aber mit circa einer Million Einwohnern zu den bevölkerungsschwächsten US-Bundesstaaten. In Montana also arbeitet der 1984 geborene Callan Wink seit seinem 19. Lebensjahr. Dort sind auch Winks neun, in Deutsch bei…

Lesen

Simone Buchholz: Blaue Nacht – Kriminalroman

Simone Buchholz: Blaue Nacht – Kriminalroman

Ein kultiger Krimi, nicht nur für Hamburger von Gérard Otremba Da hat Simone Buchholz eine wahrlich krasse Protagonistin erfunden. Blaue Nacht ist der bereits sechste, und erste im Suhrkamp Verlag veröffentlichte Band mit der unorthodoxen Chastity „Chas“ Riley als Hauptfigur. Chas Riley ist eine in Hamburg arbeitende Staatsanwältin, die zu einer Opferschutzbeauftragten degradiert wurde, nachdem sie das ein oder andere Gesetz übertrat  und mittels unerlaubten Waffengebrauch viel Unheil anrichtete. Das von ihr in Blaue Nacht…

Lesen

Adam Johnson: Nirvana – Stories

Adam Johnson: Nirvana – Stories

Grenzüberschreitende, aber immer faszinierende Erzählungen des Pulitzer-Preisträgers von Gérard Otremba Es verwundert nicht, dass Adam Johnson mit dem National Book Award für seinen Erzählband Nirvana (im amerikanischen Original Fortune Smiles) ausgezeichnet worden ist. Für seinen Roman Das geraubte Leben des Waisen Jun Do erhielt der 48-jährige Schriftseller bereits den renommierten Pulitzer-Preis und seine stilistische Klasse beweist er mit den sechs fabelhaft konstruierten Stories in Nirvana auf ähnliche Weise. Man sollte sich von verführerischen Originaltitel nicht…

Lesen

Andreas Maier: Der Ort – Roman

Andreas Maier: Der Ort – Roman

Ein literarischer Hochgenuss von Gérard Otremba Mit seinem im Konjunktiv geschriebenen Debütroman Wäldchestag stach Andreas Maier im Jahre 2000 aus der Neuerscheinungsvielfalt heraus und beschäftigte fortan die Buchwelt. Der 1967 in Bad Nauheim geborene Schriftsteller erhielt sogleich den

Lesen
1 2