Little Cub: Still Life – Albumreview

Little Cub: Still Life – Albumreview

Tanzbare Melancholie Mit ihrem Debüt Still Life ist dem Londoner Trio Little Cub ein echter Wurf gelungen. Es ist ein sorgsam produziertes, dynamisches Album, das vertrauten und eingängigen Elektro-Pop mit Techno, House und Ambient verschmelzen lässt und dabei einen modernen eigenen Stil entwickelt. Unwiderstehlich ist die Mischung aus Leichtigkeit und Melancholie, die sich als wiederkehrendes Element auf Still Life entpuppt, wenn Sänger Dominic Gore sich zum Beispiel in die Leere der menschlichen Seele begibt und…

Lesen

Song des Tages: Too Much Love von Little Cub

Song des Tages: Too Much Love von Little Cub

  Am 28.04. erscheint mit Still Life das Debütalbum der englischen Band Little Cub via Domino Records. Der Album-Opener “Too Much Love” ist der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Das Londoner Trio verbindet auf “Too Much Love” melancholischen Indie-Pop mit tanzbarem Electro-Pop und lädt in den nächsten Indie-Club ein. Viel Vergnügen mit “Too Much Love” von Little Cub (Beitragsbild: Holly Whitaker). Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr…

Lesen