Die Top-Ten-Songs von The Doors

Die Top-Ten-Songs von The Doors

Zehn The Doors-Klassiker in einer Liste Am 04. Januar 1967 erschien das selbstbetitelte Debütalbum der Doors und läutete den sogenannten „Summer Of Love“ ein. Das 50-jährige Bestehen dieser großartigen Platte wird morgen an dieser Stelle noch gebührend gehuldigt, doch zunächst ist es an der Zeit für die Top-Ten-Songs von The Doors. Natürlich gab es auch hier Problemfälle, so dass es „Strange Days“, „Back Door Man“, „The Changeling“, „Hello, I Love You“, „Your’re Lost Little Girl“,…

Lesen

Die Top-Ten-Songs von Bob Dylan

Die Top-Ten-Songs von Bob Dylan

Zehn Songs für die Ewigkeit von Gérard Otremba (Beitragsbild: Karsten Jahnke GmbH) Es ist schon schwierig genug, die zehn besten Alben Bob Dylans auszuwählen. Hier heißt die Aufgabe, sich auf ganze zehn Songs zu reduzieren. Eine bei diversen Künstlern fast unmögliche Aufgabe, Bob Dylan gehören zu dieser Kategorie. Und weil die Relevanz des Literaturnobelspreisträgers 2016 eine so hohe für die Rockmusikgeschichte ist, wird aus der Top-Ten- natürlich eine Top-Twenty-Liste (und auch die bereitete mir Kopfzerbrechen)….

Lesen

Die Top-Ten-Songs von Led Zeppelin

Die Top-Ten-Songs von Led Zeppelin

Die zehn besten Songs von Led Zeppelin Unlängst gab es bei Sounds & Books eine Besprechung der von Paul Rees geschriebenen Biographie Robert Plant – Ein Leben. Das Lesen dieser Lektüre hat mich zu einer Top-Ten-Liste von Plants legendärer Band Led Zeppelin inspiriert. Ein schwieriges Unterfangen, sich bei Led Zeppelin auf zehn Songs zu reduzieren, aber seit wann sind Top-Ten-Listen einfach? Nach vielen Überlegungen belegen schließlich diese zehn schönen Led Zeppelin-Tracks die Sounds & Books-Charts….

Lesen

Tori Amos: Unrepentant Geraldines – Album Review

Tori Amos: Unrepentant Geraldines – Album Review

Die Frau und das Piano: Wunderschöne neue Songs von Tori Amos von Gérard Otremba Es war wahrlich ein kleines Erdbeben, das Tori Amos 1992 mit ihrem Album Little Earthquakes beim Hörer auslöste. Viel Piano, dezente, aber akzentuierte Bandbegleitung, eine himmlische, wenngleich hier und dort zum Schrillen neigende Stimme und Songs wie „Crucify“, „Silent All These Years“, „Winter“, „China“ oder das A Capella-Stück „Me And A Gun“ haben auch nach über 20 Jahren nichts von ihrer…

Lesen

The Charcoal Sunset: Escape – EP Review

The Charcoal Sunset: Escape – EP Review

The Charcoal Sunset auf den Spuren von Tom Petty, Bob Dylan und Johnny Cash von Gérard Otremba Bereits mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum aus dem Jahr 2011 zeigte die Berliner Formation The Charcoal Sunset, wie elegant und originär der Americana-Sound einer Band aus deutschem Lande sein kann. Die Gruppe um Songschreiber Juri Member begab sich auf die Spuren von Tom Petty oder Wilco und fand mit Songs wie

Lesen

The Soft Hills: Departure – Album Review

The Soft Hills: Departure – Album Review

Sehnsuchtsvolle, melancholische, fließende Songs zum Wegdriften von Gérard Otremba Auf die Frage, wann man sein neues Album Departure am besten hören sollte, antwortete Songwriter Garrett Hobba von The Soft Hills: „The best situation is probably to listen to the album on vinyl with headphones alone in the dark or lying on your back next to your best friend with a good stereo and a bottle of opium“. Und wer keine Drogen mag, schließt einfach die…

Lesen

Damon: Song Of A Gypsy

Berauschender Psychedelic- Flower-Power-Rock-Pop von Gérard Otremba Der Schwarzmarktpreis für diese Platte ging in den vierstelligen Bereich. Ende der 60er Jahre von David Del Conte, alias Damon, in Eigenregie aufgenommen, verschwand die Aufnahme bald in der Versenkung, ebenso wie Damon selbst. Dessen Karriere begann schon zehn Jahre früher mit Doo-Wop und Surf-Pop-Songs. Im heiligen Hippie-Land Kalifornien sammelt er Erfahrungen mit Drogen wie LSD und Heroin, trifft auf George Harrison und Ravi Shankar und verschwindet

Lesen

Bob Dylan live in Hamburg

Bob Dylan zeigt sich beim Konzert am 20.10.2013 im Hamburger CCH entspannt und ausgeglichen von Gérard Otremba Es ist immer wieder ein großes Vergnügen, Bob Dylan bei seiner Neverending Tour erleben zu dürfen. Immerhin sind in den letzten 23 Jahren 14 Konzerte zusammengekommen, an unterschiedlichen Orten, mit zahlreichen verschiedenen Dylan-Launen, der seine Songs, und genau das ist das Spannende an den Auftritten des mittlerweile 72-jährigen Songwriters, von Jahr zu Jahr in veränderten Versionen auf die…

Lesen
1 2