Deutscher Buchpreis 2019: Die Shortlist

Deutscher Buchpreis 2019: Die Shortlist

Deutscher Buchpreis 2019: Die sechs Shortlist-Tiel stehen fest Aus den 20 Longlist-Titeln hat die Jury, bestehend aus der Buchhändlerin und Autorin Petra Hartlieb, dem Kritiker und Leiter des Literaturhauses Frankfurt, Hauke Hückstädt, Buchhändler Björn Lauer, Autor und Kritiker Jörg Magenau, dem Literaturredakteur des Hessischen Rundfunks, Alf Mentzer, der Kritikerin Daniela Strigl sowie der Journalistin und Autorin Margarete von Schwarzkopf, folgende sechs Romane für die Shortlist Deutscher Buchpreis 2019: Raphaela Edelbauer: Das flüssige Land (Klett-Cotta) Miku…

Lesen

Nino Haratischwili: Die Katze und der General – Roman

Nino Haratischwili: Die Katze und der General – Roman

Ein überbordender und pathetischer neuer Roman von Nino Haratischwili Knapp 1300 Seiten wie noch bei ihrem letzten, mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Roman „Das achte Leben (Für Brilka)“ im Jahre 2014 sind es diesmal nicht geworden. Und doch liebt Nino Haratischwili nach wie vor das Epische, die ausufernde Erzählweise, und bietet in ihrem neuen Werk „Die Katze und der General“ mit fast 800 Seiten immer noch reichlich Lesestoff. Dass die 1983 in Georgien geborene und mittlerweile…

Lesen

Deutscher Buchpreis 2018 – Die Shortlist

Deutscher Buchpreis 2018 – Die Shortlist

Deutscher Buchpreis: Die Shortlist mit den sechs Titeln steht fest Aus der 20 Titel umfassenden, im August bekanntgegebenen Longlist für den Deutschen Buchpreis 2018 hat die Jury, bestehend aus Luzia Braun (Journalistin), Tanja Graf (Leitung Literaturhaus München), Christine Lötscher (Kulturwissenschaftlerin, freie Kritikerin), Marianne Sax (Buchhändlerin, Programmgestalterin des Thurgauer Literaturhauses in Gottlieben), Uwe Kalkowski (Literaturblogger), Christoph Bartmann (Publizist, Leitung Goethe-Haus in Warschau) und Paul Jandl (Literaturkritiker) nun die Shortlist gewählt. Hoffnungen auf den diesjährigen Deutschen Buchpreis könne…

Lesen

Gerhard Falkner: Romeo oder Julia – Roman

Gerhard Falkner: Romeo oder Julia – Roman

  Ein moderner Schauerroman und eine Literaturbetriebsfarce Gerhard Falkner wird den Deutschen Buchpreis demnächst hoffentlich noch gewinnen. Er nähert sich diesem Ziel an. Mit seinem fabelhaften Debütroman Apollokalypse stand Falkner 2016 bereits auf der Longlist, sorgte für kontroverse Diskurse und belegte in der Rubrik Bücher des Jahres einen ausgezeichneten dritten Platz bei Sounds & Books. Romeo oder Julia, Gerhard Falkners nur ein Jahr nach Apollokalypse veröffentlichter Roman fand sich gar auf der Shortlist des diesjährigen…

Lesen

Shortlist Deutscher Buchpreis 2017

Shortlist Deutscher Buchpreis 2017

  Drei Suhrkamp-Tiel auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2017 Die sechs Kandidaten für den Deutschen Buchpreis 2017 stehen fest. Wie soeben bekannt geworden ist,  befinden sich auf der diesjährigen Shortlist für den seit 2005 vergebenen Buchpreis folgende Autoren und ihre Romane : Gerhard Falkner: Romeo oder Julia (Berlin Verlag, September 2017) Franzobel: Das Floß der Medusa (Paul Zsolnay, Januar 2017) Thomas Lehr: Schlafende Sonne (Carl Hanser, August 2017) Robert Menasse: Die Hauptstadt (Suhrkamp,…

Lesen

Mirko Bonné: Lichter als der Tag – Longlist Deutscher Buchpreis 2017

Mirko Bonné: Lichter als der Tag – Longlist Deutscher Buchpreis 2017

  Ein exquisiter Roman über Freundschaft, Liebe und Mut „Everything dies baby that’s a fact / But maybe everything that dies somedays come back“. Es sind die Zeilen aus Bruce Springsteens Song „Atlantic City“, an die Raimund Merz immer wieder denken muss. Zeilen, die das Leben des 50-jäjrigen Redaktionsangestellten ebenso  bestimmen wie das Bild Weizenfeld im Morvan des französischen Malers Camille Corot, eines Wegbereiters des Impressionismus. Der Song „Atlantic City“ ist auf Springsteens deprimierend-poetischen Album…

Lesen

Deutscher Buchpreis 2017: Die Longlist ist bekanntgegeben

Deutscher Buchpreis 2017: Die Longlist ist bekanntgegeben

  Die 20 Longlist-Titel für den Deutschen Buchpreis 2017 Nun steht sie also fest, die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2017. Aus insgesamt 174 Einreichungen wählte die siebenköpfige Jury 20 Titel, die sich in den nächsten vier Wochen einer weiteren Überprüfung stellen müssen, bevor am 12.09. die Shortlist von sechs Romanen bekannt gegeben wird. am. Keine einfache Aufgabe für das Fachgremium, das sich aus Jury-Sprecherin Katja Gasser (Österreichischer Rundfunk) sowie Silke Behl (Radio Bremen), Mara…

Lesen

Gérard bloggt über die Long- und Shortlist-Titel des Deutschen Buchpreises 2016

Gérard bloggt über die Long- und Shortlist-Titel des Deutschen Buchpreises 2016

Die deutschsprachige Gegenwartsliteratur: Besser als einige denken von Gérard Otremba Am Montag gegen 19 Uhr wird er nun endlich bekanntgegeben, der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2016. Zeit also, ein kleines persönliches Resümee zu ziehen. Immerhin habe ich nun elf der zwanzig Longlist-Titel, darunter alle sechs Bücher von der Shortlist, gelesen und komme definitiv zu einem anderen Urteil, als mein geschätzter Kollege Jochen Kienbaum, den fast alle Werke langweilten, wie er unlängst in seinem, wie ich…

Lesen

Reinhard Kaiser-Mühlecker: Fremde Seele, dunkler Wald – Roman

Reinhard Kaiser-Mühlecker: Fremde Seele, dunkler Wald – Roman

Düster und bedrückend, bedächtig und hervorragend erzählt von Gérard Otremba Fremde Seele, dunkler Wald, der neue Roman von Reinhard Kaiser-Mühlecker, ist eine bedrückende wie faszinierende Geschichte über die Brüder Alexander und Jakob. Ein fünfzehnjähriger Altersunterschied trennt die beiden in einem österreichischen Dorf aufgewachsenen Brüder und während Alexander längst eine Militärlaufbahn eingeschlagen und die familiäre Umgebung verlassen hat, quält sich der 15-jährige Jakob durch sein schwer beladenes Leben. Früh aus der Schule geschieden, kümmert sich Jakob…

Lesen

Ein Streitgespräch über den Roman „Hool“ von Philipp Winkler

Ein Streitgespräch über den Roman „Hool“ von Philipp Winkler

  Er sorgt für Aufsehen, der Debütroman „Hool“ von Philipp Winkler. Für einige bereits überraschend auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2016 aufgetaucht, für andere völlig gerechtfertigt auch die Shortlist im Sturm erobert. So sind sich die Kritiker uneins und auch unter den diesjährigen Buchpreisbloggern wird über diesen Titel gestritten. Wie bereits über Gerhard Falkners „Apollokalypse“ gehen die Meinungen von mir und der geschätzten Kollegin Sophie Weigand von Literaturen auseinander. Wieso, weshalb und warum,…

Lesen