Jürgen Bauer: Ein guter Mensch – Roman

Jürgen Bauer: Ein guter Mensch – Roman

  Ein Roman von brennender Aktualität Es ist ein düsteres Zukunftsszenario, das Jürgen Bauer in seinem neuen, zwei Jahre nach „Was wir fürchten“ erscheinenden Roman Ein guter Mensch entwirft. Aber ein sehr vorstellbares und an die Tür unserer Zeit klopfendes, verfolgt man das menschliche Treiben mit einem wachsamen Auge. Ein Land in Mitteleuropa, genauer Ort und genaue Zeit bleiben im Verborgenen, Hinweise lassen auf ein südliches Alpennachbarland Deutschlands schließen, wird von einer langfristigen Hitzewelle ich…

Lesen

Castle Freeman: Männer mit Erfahrung – Roman

Castle Freeman: Männer mit Erfahrung – Roman

Männer mit Erfahrung sind in Vermont unverzichtbar von Gérard Otremba Irgendwo in Vermont. Ein kleines Kaff am Ende der Welt. Die junge Lilian fühlt sich bedroht. Von Blackway. Angeblich habe dieser ihre Katze umgebracht und verfolge sie, erzählt sie dem ortsansässigen Sheriff und bittet ihn um Hilfe. Blackway ist kein Unbekannter in der Gegend. Eine Art Schattenmann, immer da, nie zu fassen, jederzeit gefährlich. Trotzdem kann der Sheriff Lilian nicht weiterhelfen und schickt sie zu…

Lesen

Interview mit dem Autor und Rockmusiker Thees Uhlmann

Interview mit dem Autor und Rockmusiker Thees Uhlmann

Ein Exzess der Gefühle Aufgezeichnet und fotografiert von Gérard Otremba Während der Frankfurter Buchmesse hatte ich das Vergnügen, ein Interview mit Thees Uhlmann führen zu dürfen. Der Rockmusiker hat unlängst seinen ersten Roman Sophia, der Tod und ich beim Kölner Verlag Kiepenheuer & Witsch veröffentlicht. Über seine Gefühlslage beim Schreiben des Romans sowie über die Buch- und Musikbranche stand mir Thees Uhlmann Rede und Antwort. Thees, eine Woche vor der Frankfurter Buchmesse ist Dein Debütroman…

Lesen

Andreas Maier: Der Ort – Roman

Andreas Maier: Der Ort – Roman

Ein literarischer Hochgenuss von Gérard Otremba Mit seinem im Konjunktiv geschriebenen Debütroman Wäldchestag stach Andreas Maier im Jahre 2000 aus der Neuerscheinungsvielfalt heraus und beschäftigte fortan die Buchwelt. Der 1967 in Bad Nauheim geborene Schriftsteller erhielt sogleich den

Lesen

Jochen Distelmeyer: Otis – Roman

Jochen Distelmeyer: Otis – Roman

Ein guter Debüt-Roman des Blumfeld-Sängers von Gérard Otremba Landauf, landab arbeitet sich die deutsche Literaturkritik an Otis ab, dem Debütroman von Jochen Distelmeyer, einst als Sänger, Texter und Komponist der Hamburger Band Blumfeld bekannt geworden. Ein großes Medienecho war zu erwarten, zu wichtig und essentiell waren Distelmeyers Blumfeld-Texte ganz besonders

Lesen

Ian McEwan: Kindeswohl – Roman

Ian McEwan: Kindeswohl – Roman

Der perfekte zeitgenössische Roman von Gérard Otremba Kindeswohl, der neue Roman von Ian McEwan, ist das schönste literarische Geschenk des Jahres 2015. Der 1948 in englischen Aldershot geborene Ian McEwan gehört zu den wichtigsten und anspruchsvollsten britischen Gegenwartsautoren, dessen Prosa zahlreiche Auszeichnungen erfuhr, u.a. erhielt McEwan für seinen Roman Amsterdam den Booker Prize und für Abbitte den Deutschen Bücherpreis. Nach eben jenem überwältigenden, und mit

Lesen

Gaito Gasdanow: Ein Abend bei Claire

Der russische Autor Gaito Gasdanow brilliert mit sprachlicher Eleganz von Gérard Otremba Nach Das Phantom des Alexander Wolf ist Ein Abend bei Claire die zweite deutsche Übersetzung eines Romans des russischen Schriftstellers Gaito Gasdanow. Dafür gebührt der Übersetzerin Rosemarie Tietze sowie dem Hanser Verlag ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön, denn die Prosa des 1903 in St. Petersburg geborenen Gasdanow ist ein Hochgenuss für literarische Feinschmecker. Ein Abend bei Claire erschien 1930 in Gasdanows…

Lesen
1 2 3