R.E.M.: The Best Of R.E.M. At The BBC – Albumreview

R.E.M.: The Best Of R.E.M. At The BBC – Albumreview

R.E.M.-Aufnahmen für die BBC zwischen 1984 und 2008 Die Auflösung von R.E.M. hinterließ Narben bei so vielen Musikfreunden, die auch nach sieben Jahren spürbar sind. Keine weiteren Meisterwerke wie Murmur, Green, Out Of Time oder Automatic For The People. Keine Chance mehr, noch einmal Hits wie „Losing My Religion“, „Man On The Moon“, „Everybody Hurts“, „Drive“, Leaving New York“, „Imitation Of Life“ und wie sie alle heißen live auf den Konzertbühnen dieses Landes erleben zu…

Lesen

Fury In The Slaughterhouse: 30 – The Ultimate Best Of Collection – Album Review

Fury In The Slaughterhouse: 30 – The Ultimate Best Of Collection – Album Review

30 Jahre Fury In The Slaughterhouse mit Best-Of-Compilation und großer Tour Und dann doch ein großes Fest. 30 Jahre Fury In The Slaughterhouse lässt sich die Band nicht  entgehen. Vor zehn Jahren war zwar bereits Schluss mit der Hannoveraner Formation, aber um mit ihren Fans noch einmal zu feiern, haben sich Fury In The Slaughterhouse, nach wenigen gelegentlichen Auftritten in den letzten Jahren, für das Jahr 2017 wieder zusammengefunden. Zum 30-jährigen Bandbestehen veröffentlicht die Gruppe…

Lesen

R.E.M.: Lifes Rich Pageant, Dead Letter Office, Eponymous – Vinyl Album Reviews

R.E.M.: Lifes Rich Pageant, Dead Letter Office, Eponymous – Vinyl Album Reviews

Drei R.E.M.-Alben neu auf Vinyl veröffentlicht Von Gérard Otremba Bis R.E.M. auch auf dem europäischen Festland für Furore sorgen würden, sollten noch ein paar Jahre vergehen. In den heimatlichen USA bescherte ihnen das vierte Studio-Album Lifes Rich Pageant den ersten Goldstatus und Platz 21 in den Billboard Charts, der bis dato höchste Ranglistenplatz für Michael Stipe, Peter Buck, Mike Mills und Bill Berry. Aufgenommen wurde Lifes Rich Pageant in John Mellencamps Belmont Mall Studios in…

Lesen

Dinosaur Jr.: Give A Glimpse Of What Yer Not – Album Review

Dinosaur Jr.: Give A Glimpse Of What Yer Not – Album Review

Lärm und Schönklang, vortrefflich vereint von Gérard Otremba Eine fiese Rückkopplung, eine brachialer Gitarrenriff und los geht es mit dem neuen Album von Dinosaur Jr., Give A Glimpse Of What Yer Not. „Goin Down“ heißt der Opener des vierten Longplayers des US-Trios seit der Wiedervereinigung 2005. Sänger und Gitarrist J Mascis, Bassist und Sänger Lou Barlow und Schlagzeuger Murph fegen wie ein Orkan durch „Goin Down“ und zeige einmal mehr, wieso sie Kultstatus im Indie-Alternative-Rock…

Lesen

Die Top-Ten-Songs von R.E.M.

Die Top-Ten-Songs von R.E.M.

Die zehn besten Songs von R.E.M. von Gérard Otremba Man on the moon, das war nicht einfach. Welch eine riesige Auswahl an großartigen Songs hat die Band um Michael Stipe im Verlauf ihrer Karriere komponiert. Aber nun stehen die zehn besten Songs von R.E.M., made by Sounds & Books, fest. Wie üblich ist auch diese Liste so objektiv und subjektiv wie nur möglich (Beitragsfoto: Anton Corbijan). 1. Imitation Of Life Der perfekteste von so vielen…

Lesen

R.E.M.: REMTV – 6-DVD-Box-Review

R.E.M.: REMTV – 6-DVD-Box-Review

Ein stolzes und sehenswertes R.E.M.-Vermächtnis von Gérard Otremba Mit jeder „neuen“ R.E.M.-Veröffentlichung wird einem wieder schmerzlich bewusst, dass sich diese wunderbare Band aus Athens, Georgia, vor drei Jahren leider aufgelöst hat. Doch nehmen wir jede Gabe aus dem

Lesen

REM: Unplugged 1991 & 2001 – The Complete Sessions

REM: Unplugged 1991 & 2001 – The Complete Sessions

Ein glanzvolles R.E.M.-Vermächtnis von Gérard Otremba Die MTV-Unplugged-Konzerte waren in den 90er Jahren eine für Künstler und Publikum gleichermaßen beliebte Abwechslung in der Musikroutine. Ein kleiner, intimer Kreis von Fans, die Musiker zum Greifen nahe, die Musik ohne Schnickschnack auf das Wesentliche reduziert. Eric Clapton verbuchte mit seinem MTV-Unplugged-Auftritt die besten Verkaufszahlen, Künstler wie Bob Dylan oder Nirvana trieb die Atmosphäre zu wahren künstlerischen Höhenflügen an. Nur Bruce Springsteen scherte sich natürlich nicht um irgendwelche…

Lesen

Frank Turner: Tape Deck Heart

Frank Turner: Tape Deck Heart

Zwischen Mainstream und Billy Bragg von Gérard Otremba Was einst im Punk begann, erreicht nun seinen Mainstream-Höhepunkt. In England längst kein Unbekannter mehr, Frank Turners letztes Album „England Keeps My Bones“ schaffte es 2011 immerhin auf Platz 12 der UK-Charts, wurde der 31-jährige Brite mit

Lesen

R.E.M.: Green – 25th Anniversary Edition

R.E.M.: Green – 25th Anniversary Edition

R.E.M. kurz vor dem endgültigen Durchbruch von Gérard Otremba Bereits 1987, also ein Jahr vor Green, begann mit Document der Siegeszug von R.E.M. über die Grenzen der USA hinaus. Mit „The One I Love“ bekam man auch in kleineren Provinzstädten Deutschlands via Formatradio und Formel Eins erstmals etwas von der College-Band aus Athens, Georgia, zu hören. Micheal Stipe, Peter Buck, Mike Mills und Bill Berry spielten ihren Alternative Rock immer schon mit dem Gespür für…

Lesen
1 2