Kurz und gut: Reviews zu Mick Harvey, Júníus Meyvant und Peter Bjorn and John

Kurz und gut: Reviews zu Mick Harvey, Júníus Meyvant und Peter Bjorn and John

Extravagantes, Überraschendes und Dancefloorlastiges   von Gérard Otremba Bereits vor 20 Jahren hat sich Mick Harvey mit den Alben “Intoxicated Man” und “Pink Elephants” an die Übertragung des Werkes von Serge Gainsbourg ins Englische gewagt. Der langjährige Gitarrist von Nick Caves Bad Seeds scheint auch wie prädestiniert dazu zu sein, die schrulligen Chanson-Pop-Kompositionen des exzentrischen  Franzosen zu interpretieren und ihnen gerecht zu werden. Die zwölf Songs auf Delirium Tremens, in Melbourne und Berlin aufgenommen, klingen…

Lesen