Adam Green: Engine Of Paradise

Adam Green: Engine Of Paradise

Adam Green hat ein neues Album. Die Songs darauf sind die elegantesten seiner Karriere. Und ein Statement gegen die Abhängigkeit des Menschen von der Technik Mit der Erfindung des iPhone fing es an. “Seitdem sind die Menschen besessen von den Maschinen. Wie wenn man sich mit einem Parasiten infiziert! Wir sind wohl eine Spezies, die ihre Nachfolger selber schafft – in unserem Fall sind es die Maschinen, die wir bauen”, erklärt Adam Green das übergeordnete…

Lesen

Peter Doherty & The Puta Madres

Peter Doherty & The Puta Madres

Peter Doherty findet Heilung in der Musik Drogen, Exzess, Skandal, Tod, Genie und Wahnsinn: In jedem Text über Peter Doherty müssen diese Begriffe mindestens einmal auftauchen. Ist scheinbar eine goldene Regel. Hätten wir hiermit abgehakt. Nun zu seiner neuen Platte. Die ist erfreulicherweise deutlich weniger vorhersehbar. Seine neue Bands The Puta Madres (dt. „verdammte Mütter”) ist in etwa das, was die Mescaleros für Joe Strummer gewesen sein müssten. „Wir sind in dieser Band sechs verlorene…

Lesen

The Libertines: Anthems For Doomed Youth – Album Review

The Libertines: Anthems For Doomed Youth – Album Review

Ein langersehntes, starkes Comeback von The Libertines von Gérard Otremba Nachdem sich bereits die Brit-Pop-Meister von Blur nach zwölf Jahren Pause mit dem neuen Album The Magic Whip zurückgemeldet haben, lassen auch The Libertines nach nunmehr elf Jahren von sich hören. Und das ist sehr erfreulich, denn egal wie gut einige Songs von Pete Doherty und Carl Barât ohne einander auch sind, besser funktioniert es gemeinsam. Und bevor nur noch die Exzesse und Eskapaden Dohertys…

Lesen

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Paul Pötsch findet mit Trümmer die Euphorie Aufgezeichnet von Gérard Otremba   Seine Band Trümmer gehört zu den wichtigsten deutschen Newcomerbands des Jahres 2014. Gemeinsam mit Bassist Tammo Kasper und Schlagzeuger Max Fenski nahm Sänger, Gitarrist und Texter Paul Pötsch ein explosives, selbstbetiteltes Indie-Rock-Debütalbum auf, das sogar in die Album-Charts einstieg und von Pop-Polit zum Album des Jahres ausgezeichnet wurde. Die Singles „Wo ist die Euphorie?“ und „Scheinbar“ vermitteln einen guten Eindruck vom legeren und…

Lesen

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Paul Pötsch findet mit Trümmer die Euphorie Aufgezeichnet von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Christoph Voy) Seine Band Trümmer gehört zu den wichtigsten deutschen Newcomerbands des Jahres 2014. Gemeinsam mit Bassist Tammo Kasper und Schlagzeuger Max Fenski nahm Sänger, Gitarrist und Texter Paul Pötsch ein explosives, selbstbetiteltes Indie-Rock-Debütalbum auf, das sogar in die Album-Charts einstieg und von Pop-Polit zum Album des Jahres ausgezeichnet wurde. Die Singles „Wo ist die Euphorie?“ und „Scheinbar“ vermitteln einen guten Eindruck vom…

Lesen

Maximo Park: Too Much Information – Album Review

Maximo Park: Too Much Information – Album Review

Das neue Album von Maximo Park oszilliert wunderbar zwischen New Wave und hymnischen Gitarren-Pop von Gérard Otremba Im Jahr 2002 brachten The Libertines mit ihrem Debütalbum Up The Bracket ordentlich Wind in den englischen Rock’n’Roll. Die Band um Pete Doherty und Carl Barât zeigte den arrivierten Brit-Pop-Formationen Oasis, Blur und Pulp wie man Indie-Rock, Postpunk und Pop kombiniert und setzte eine neue britische Rockwelle in Gang, die zwei drei Jahre später mit Franz Ferdinand, den…

Lesen