Ilgen-Nur: Power Nap – Albumreview

Ilgen-Nur: Power Nap – Albumreview

Ilgen-Nur: Nicht nur für Hamburg ein Gewinn Es war ja relativ schnell klar, dass wir es mit einem Rohdiamanten des Indie-Rock zu tun haben. Bereits die erste Single „Cool“ deutete das Potential von Ilgen-Nur an, „Matter Of Time“ dann – bei Sounds & Books im März 2018 zum Song des Tages gekürt – war schon ein so vortrefflicher Indie-Pop-Erguss mit Slacker-Attitüde, dass es einem ganz schwindelig werden konnte, ob des fabelhaften Melodieliebreizes dieses Songs. Hätte…

Lesen

Trümmer live in Hamburg – Konzertreview

Trümmer live in Hamburg – Konzertreview

Poesie und Rausch, Tanz und Rebellion Text und Fotos von Gérard Otremba Ein begeisterndes Tour-Abschlusskonzert spielt die Indie-Rock-Band Trümmer am 03.11.2016 im Uebel & Gefährlich. Das Hamburger Heimspiel für Trümmer gerät zu einem rauschhaften Erlebnis, das die Band in Feierlaune zeigt.  Nachdem das Hamburger Indie-Punk-Rock-Trio Lafote die Besucher des Uebel & Gefährlich in Stimmung gebracht hat und u.a. mit einem „Smash-Hit aus dem Underground“, der aus der einzigen Zeilen „Ich hab einen Knoten in meinem…

Lesen

Song des Tages: Europa Mega Monster Rave von Trümmer

Song des Tages: Europa Mega Monster Rave von Trümmer

  Heute beginnt im Lux in Hannover die Herbst-Tour der Hamburger Indie-Rock-Band Trümmer. Mit dem „Europa Mega Monster Rave“ haben Trümmer auch eine neue Single aus ihrem aktuellen Album Interzone am Start. Die ist dann auch der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Und weil die Band Trümmer eine praktisch identische Auffassung zur politischen Lage Europas hat wie Sounds & books, gibt es jetzt zunächst noch ein wichtiges Statement der Band um Frontmann…

Lesen

Trümmer: Interzone – Album Review

Trümmer: Interzone – Album Review

Die Hamburger Band Trümmer grüßt aus der rauschhaften Interzone von Gérard Otremba Mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum setzte die Hamburger Indie-Rock-Band Trümmer ein erstes musikalisches Ausrufezeichen ihrer Karriere und sicherte sich als Newcomer sofort den ersten Platz der hier alljährlich aufgeführten  Jahrescharts. Ein Album, das den sogenannten Diskurs-Pop neu anfachte, darüber hinaus jedoch den Tanz und den Rausch nicht vernachlässigte. Sänger, Gitarrist und Texter Paul Pötsch bettete griffige und gesellschaftsrelevante Parolen und Slogans in seine aussagekräftigen…

Lesen

Song des Tages: Grüße aus der Interzone von Trümmer

Song des Tages: Grüße aus der Interzone von Trümmer

  Am 29.04.2016 erscheint das ersehnte zweite, Interzone betitelte Album der Hamburger Indie-Rock-Formation Trümmer. Die erste Single heißt „Grüße aus der Interzone“ und ist selbstverständlich der heutige Song des Tages. Viel Spaß mit Trümmer, der Band um den charismatischen Frontmann Paul Pötsch, die bereits mit ihrem Debüt vollauf überzeugte und hier an die Spitze der Jahrescharts 2014 stürmte (Beitragsbild: Stefan Simrock).   Trümmer – Grüße aus der Interzone Dieses Video auf YouTube ansehen

Lesen

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Paul Pötsch findet mit Trümmer die Euphorie Aufgezeichnet von Gérard Otremba   Seine Band Trümmer gehört zu den wichtigsten deutschen Newcomerbands des Jahres 2014. Gemeinsam mit Bassist Tammo Kasper und Schlagzeuger Max Fenski nahm Sänger, Gitarrist und Texter Paul Pötsch ein explosives, selbstbetiteltes Indie-Rock-Debütalbum auf, das sogar in die Album-Charts einstieg und von Pop-Polit zum Album des Jahres ausgezeichnet wurde. Die Singles „Wo ist die Euphorie?“ und „Scheinbar“ vermitteln einen guten Eindruck vom legeren und…

Lesen

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Paul Pötsch findet mit Trümmer die Euphorie Aufgezeichnet von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Christoph Voy) Seine Band Trümmer gehört zu den wichtigsten deutschen Newcomerbands des Jahres 2014. Gemeinsam mit Bassist Tammo Kasper und Schlagzeuger Max Fenski nahm Sänger, Gitarrist und Texter Paul Pötsch ein explosives, selbstbetiteltes Indie-Rock-Debütalbum auf, das sogar in die Album-Charts einstieg und von Pop-Polit zum Album des Jahres ausgezeichnet wurde. Die Singles „Wo ist die Euphorie?“ und „Scheinbar“ vermitteln einen guten Eindruck vom…

Lesen

Trümmer live im Hamburger Molotow – Konzertreview

Trümmer live im Hamburger Molotow – Konzertreview

Die Hamburger Band Trümmer schenkt dem Indie-Rock eine Sternstunde von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Christoph Voy) Während andernorts die Menschen in 25-jähriger „Nostalgie“ baden, ist man in Hamburg auf dem Kiez schon viel weiter. Hier im Molotow wird am 09.11.2014 längst die neue „Revolte“ gestartet, hier setzt Sänger und Gitarrist Paul Pötsch „das Land in Brand“. Die Zukunft des Indie-Rock heißt Trümmer und

Lesen

Trümmer: Trümmer – Album Review

Trümmer: Trümmer – Album Review

Die neue Indie-Rock-Hoffnung von Gérard Otremba Sie sind „immer noch jünger als man es verkraftet / Mit Träumen und Wut bestens bewaffnet“. Für den elften Song „Macht“ ihres Debütalbums Trümmer dichtet Sänger und Gitarrist Paul Pötsch diese Zeilen und man hat es bis dahin längst kapiert. Der selbstbetitelte Longplayer des in Hamburg lebenden Trios hinterlässt mächtig

Lesen