Julia Jacklin live in Hamburg 2019

Julia Jacklin live in Hamburg 2019

Ein hinreißendes und euphorisierendes Julia Jacklin-Konzert Bereits vor knapp über zwei Jahren spielte Julia Jacklin an gleicher Stelle in Hamburg. Damals hatte die australische Songwriterin ihr formidables Debütalbum „Don’t Let The Kids Win“ veröffentlicht und begeisterte mit ihrer Band das Publikum in der gut besuchten Molotow-SkyBar (Sounds & Books berichtete). Im Februar erschien nun der Nachfolger „Crushing“, der Jacklins Songwriterqualitäten auf ein noch höheres Level hob. Das hat sich auch bis nach Hamburg herumgesprochen. Die…

Lesen

Gérard bloggt über die Olympischen Spiele in Rio 2016

Gérard bloggt über die Olympischen Spiele in Rio 2016

Olympische Momente, Folge 3 von Gérard Otremba Meinen Rekord im Olympiadauerfernsehgucken habe ich dieses Jahr nicht geknackt. Der liegt allerdings bei circa 250 Stunden und datiert aus dem Jahre 2000. Ein Uraltrekord sozusagen und ich werde ja nicht jünger (ganz davon abgesehen, dass die eigenen sportlichen Ambitionen Vorrang besitzen und da ist dann nix mit Olympiagucken um 4 Uhr in der Nacht). Damals, die Millenniums-Spiele 2000 in Sydney, die vielleicht schönsten Olympischen Sommerspiele, die ich…

Lesen

Gérard bloggt über Olympia 2016 in Rio

Gérard bloggt über Olympia 2016 in Rio

Olympische Momente, Folge 2 von Gérard Otremba Da hatte ich noch einmal Glück. Nach dem dritten Wettkampftag bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio ohne Medaille für das deutsche Team (der  schlechteste Auftakt einer deutschen Olympiamannschaft seit der Vereinigung) wollte ich mich bereits selbst nachnominieren. In welcher Disziplin wäre egal gewesen, mein Karma und mein Spirit hätten zweifellos alle mitgerissen (besonders die Schwimmer, bis auf ganz wenige Ausnahmen, hätten so einen übermenschlichen Motivator wie mich…

Lesen

Gérard bloggt über die Olympischen Spiele 2016 in Rio

Gérard bloggt über die Olympischen Spiele 2016 in Rio

Olympische Momente von Gérard Otremba Von frühester Kindheit an bin ich von den Olympischen Spielen fasziniert. Leidlich schemenhaft sind meine Erinnerungen an Montreal 1976. Ich war sieben Jahre jung, wohnte in Polen und in unserer Zweizimmer-Wohnung, die wir mit sechs Leuten okkupierten, hatte ein kleiner Schwarz-Weiß-Fernseher seinen Platz gefunden. Natürlich saß ich nicht stundenlang vor dem Gerät, sondern schnappte lediglich einige wenige Bilder auf. Doch der Olympiasieg der polnischen Volleyball-Herren sowie der Doppelsieg des kubanischen…

Lesen