Song des Tages: End Of The World von Vegas

Song des Tages: End Of The World von Vegas

  “End Of The World” von Vegas heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. “End Of The World” ist die heute bei Better Call Rob erscheinende Debütsingle der Berliner Musikerin und der Beginn einer Reihe von einzelnen Tracks, denen am Ende des Jahres ein Album folgen soll. Vegas’ Markenzeichen ist ihre tiefe, wohlklingende, an Nico erinnernde Stimme, mit der sie den mystischen Indie-Electro-Pop von “End Of The World” in die richtigen Bahnen…

Lesen

Andrea Schroeder: Void – Album Review

Andrea Schroeder: Void – Album Review

Ein bärenstarkes Indie-Pop-Noir-Album der Berliner Sängerin von Gérard Otremba Mit ihrer zärtlichen, deutschsprachigen Coverversion von David Bowies „Heroes/Helden“ zeigte Andrea Schroeder vor zwei Jahren, was alles möglich ist im Pop-Noir-Genre. So liebevoll und geistreich hat noch kaum jemand Bowies Megahit interpretiert. In einem sparsamen und filigranen Arrangement schlichen Schroeders Helden durch die Nacht, Dream-Pop mit dramatischen Zügen, entwaffnend und höchst verführerisch. Andrea Schroeders dunkle Altstimme, die „Heroes“ so glänzend wiederauferstehen ließ, trägt natürlich auch ihr…

Lesen

Die Heiterkeit: Monterey – Album Review

Die Heiterkeit: Monterey – Album Review

Ein lakonisches, gereiftes Zweitwerk der jungen Damen von Die Heiterkeit von Gérard Otremba Natürlich singt Stella Sommer auch auf Monterey, dem zweiten Album ihrer in Hamburg gegründeten Band Die Heiterkeit, wie eine Mischung aus Patti Smith und Nico, das ist zweifellos richtig. Und wer an einen Song wie „Chelsea Girl“ der deutschen Chanteuse aus Andy Warhols Factory-Kreisen denkt, weiß, wie schnell es mit der flüchtigen Heiterkeit vorbei sein kann. Doch genauso evoziert Sommers tiefer und…

Lesen