Body Count: Carnivore – Albumreview

Body Count: Carnivore – Albumreview

Props an Body Count für das Lebenswerk sowie dieses Album Wenn irgend eine Welle, die vor gefühlten Äonen so mächtig wie eindrucksvoll begann, nach Jahren voller schwachbrüstiger Epigonen einfach nur noch nervt und durch ist, dann ist das der sogenannte Crossover der späten Achtziger, frühen Neunziger Jahre. Also der, den man auch Funk Metal nannte. RUN DMC mit Aerosmith, klar; Living Colour, Suicidal Tendencies, der „Judgement Night“-Soundtrack…geiler Scheiß, fürwahr. Aber dann: H-Blockx, Guano Apes, Clawfinger…

Lesen

Larrikins: Rastlos – Song des Tages

Larrikins: Rastlos – Song des Tages

Neues Larrikins-Album ist am 04.10.2019 erschienen „Rastlos“ von Larrikins heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Zu finden ist der Track auf dem neuen, am 04.10.2019 bei Rügencore Records / Cargo erschienen Album „Für die, die geblieben sind“. Das Quartett aus Goldberg (Mecklenburg), bestehend aus Felix Laube (Gesang), Tino Meisel (Gitarre), Mike Engelberg (Bass) und Christian Mielke (Schlagzeug), existiert seit über zehn Jahren und erfreut alle, die an der schnelleren und lauteren…

Lesen

Scott H. Biram: Nothin‘ But Blood – Album Review

Ein gewitztes Amalgam aus Country, Folk, Blues und Rock von Gérard Otremba Eine irre Platte. Nothin‘ But Blood, das neunte Album von Scott H. Biram, verbindet scheinbar mühelos Country, Folk, Blues, Punk, Rock und, ja, Metal. Der 39-jährige Texaner geht als One-Man-Band kompromiss- und schnörkellos ans Werk, springt behände von Stil zu Stil, kombiniert die Richtungen und das alles wirkt

Lesen