Song des Tages: Marathon von Lionlion

Song des Tages: Marathon von Lionlion

  „Marathon“, der heutige Song des Tages bei Sounds & Books, heißt die aktuelle Single von Lionlion. „Marathon“ befindet sich auf dem am 19.01. veröffentlichten Debütalbum The Atlas Idea des Nürnberger Alternative-Rock-Pop-Quartetts und besticht durch feinsinnige und raumgreifende Melodiebögen und satte Gitarrenarrangements. Viel Vergnügen mit „Marathon“ von Lionlion (Beitragsbild: Pressefoto Lionlion). Dieses Video auf YouTube ansehen

Lesen

Persönliche Bestzeit beim Berlin-Marathon 2017

Persönliche Bestzeit beim Berlin-Marathon 2017

  Die Chronik einer angekündigten Bestzeit Es war das Minimalziel. Eine Zeit unter 3:10 Stunden sollte es dann schon werden, bei einer bisherigen persönlichen Bestzeit (PB) von 3:10:10, aufgestellt beim Hamburg-Marathon im Jahre 2013. Es war ein harter Kampf, den Rekord auf 3:09:43 zu verbessern, härter als gedacht. Meine viermonatige Vorbereitungszeit verlief so vielversprechend, dass ich eine Zielzeit zwischen 3:07 und 3:08 für realistisch hielt. Trotzdem waren die zwei Minuten, die mir fehlten, an diesem…

Lesen

Der Berlin-Marathon 2017 und die Form des Lebens

Der Berlin-Marathon 2017 und die Form des Lebens

  Der Plan für den Berlin-Marathon: Genussvoll und angriffslustig laufen Morgen gilt es. Wenn um 9.15 Uhr der Startschuss für den diesjährigen Berlin-Marathon fällt und ich wenige Minuten später über die Startlinie laufe, wird es sich zeigen, ob mein Training Früchte tragen wird. Sechzehn Wochen lang bereitete ich mich planmäßig und intensiv auf meinen saisonalen Laufhöhepunkt vor. Falls ich mich nicht verzählt haben sollte, so lief ich in diesem Zeitraum  insgesamt 1018 Kilometer. Von Tempo-…

Lesen

Ich und der Berlin-Marathon 2017

Ich und der Berlin-Marathon 2017

  Das Training geht weiter Sechs Wochen des viermonatigen Marathonplans liegen nun hinter mir. Im Prinzip ist alles im grünen Bereich, ich liege voll auf Kurs Richtung Berlin-Marathon am 24.09. Diverse Trainingseinheiten dienten zwar auch der Frustbewältigung, denn wenn sich das Finanzamt stur stellt und das Jobcenter meine persönlich abgegebenen Hartz IV-Unterlagen verschlampt, ich hier immer noch auf das Juni- und Juli-Geld warte und mein Eigenkapital für die Selbständigkeit, das bereits vor zwei Jahren durch…

Lesen

Auf dem Weg zum Berlin-Marathon 2017

Auf dem Weg zum Berlin-Marathon 2017

  Die Bestzeit fest im Visier Als halbwegs ambitionierter Hobbyläufer muss man sich Ziele setzen. Keine utopischen, aber im Bereich des Möglichen liegende und herausfordernde Ziele. Eins dieser Ziele ist, beim nächsten Marathon die Bestzeit zu unterbieten. Ein anderes, die ominöse Schallmauer von drei Stunden zu knacken. Bei einem persönlichen Rekord von 3:10:10 sind beide Ziele in Reichweite, die Bestzeit näher als die Drei-Stunden-Marke. Eine Verbesserung der Marathonzeit um zehn Minuten ist immer ein Quantensprung,…

Lesen

Gérard bloggt über seine sportlichen Ziele 2017

Gérard bloggt über seine sportlichen Ziele 2017

Der Marathon muss es wieder sein von Gérard Otremba (Foto: Oliver Schwarz) Es war eine zufriedenstellende, das Jahr abschließende Trainingswoche. Verteilt auf vier Einheiten lief ich insgesamt 63,4 Kilometer in der letzten Kalenderwoche 2016, mit dem krönenden „Höhepunkt“, einem langen Dauerlauf von 27,1 KM am gestrigen Silvestertag. Ich benötigte für die Strecke im Schnitt 5:21 pro KM, es fühlte sich aber langsamer an, nämlich wie die geplanten 5:25 bis 5:30. Aber okay, mein Puls lag…

Lesen

Gérard bloggt über die Olympischen Spiele in Rio 2016

Gérard bloggt über die Olympischen Spiele in Rio 2016

Olympische Momente, Folge 3 von Gérard Otremba Meinen Rekord im Olympiadauerfernsehgucken habe ich dieses Jahr nicht geknackt. Der liegt allerdings bei circa 250 Stunden und datiert aus dem Jahre 2000. Ein Uraltrekord sozusagen und ich werde ja nicht jünger (ganz davon abgesehen, dass die eigenen sportlichen Ambitionen Vorrang besitzen und da ist dann nix mit Olympiagucken um 4 Uhr in der Nacht). Damals, die Millenniums-Spiele 2000 in Sydney, die vielleicht schönsten Olympischen Sommerspiele, die ich…

Lesen

Gérard bloggt über die Marathon-Staffel 2016 in Hamburg

Gérard bloggt über die Marathon-Staffel 2016 in Hamburg

Geniales Wetter, tolle Stimmung, klasse Zeiten Text von Gérard Otremba, Fotos von Oliver Schwarz, Michael Hesse und Piet Rasmus Es war meine Marathon-Staffel-Premiere für den Hamburger Sportclub (HSC), es hat unfassbar viel Spaß und Appetit auf mehr gemacht. Die Nervosität vor den 42,195 Kilometern ist mir wohlbekannt, insgesamt sieben Mal musste ich die fast schlaflosen Nächte vor einem Marathon über mich ergehen lassen, nicht ganz so dramatisch verlief es letzte Nacht, aber 5 Stunden Schlaf…

Lesen

Gérard bloggt über seine sportlichen Ziele 2016

Gérard bloggt über seine sportlichen Ziele 2016

Die Deutsche Meisterschaft im 10-Kilometer-Straßenlauf als saisonaler Höhepunkt von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Oliver Schwarz) Bereits kurz nach dem Berlin-Marathon stand für mich fest, das Jahr 2016 ohne die Königsdisziplin des Laufsports an mir vorüberziehen zu lassen. Nach drei Marathonjahren in Folge (Hamburg 2013 mit der aktuellen Bestzeit 3:10:10, Hamburg 2014 mit Verletzung und Krankheit vier Wochen vor dem Start, die Zeit war dann nicht mehr so wichtig, sowie Berlin 2015 mit der zweitbesten je gelaufenen…

Lesen

Francis: Marathon – Album Review

Francis: Marathon – Album Review

Unbeschwerte, sehnsüchtige und verliebenswerte Pop-Songs aus Schweden von Gérard Otremba Manchmal dauert es eben. Und häufig lohnt sich eine lange Wartezeit, zumal im Musikgeschäft. Seit zehn Jahren existiert die schwedische Band Francis bereits, in ihrem Heimatland erschien 2011 ein erstes Album, Marathon ist nun die erste Longplayer-Veröffentlichung über die Grenzen Schwedens hinaus. Und ein Album aus einem Guss. Elf Songs, in die man sich sofort verliebt, die zum Träumen einladen, Sehnsüchte wecken, eskapistische Klangwelten schaffen…

Lesen
1 2 3