Dorit Jakobs im Portrait

Dorit Jakobs im Portrait

Die Hamburger Songwriterin Dorit Jakobs steht in der entscheidenden Phase ihres Musikerdaseins von Gérard Otremba Wenn man genau hinschaut, dann begegnet einem Dorit Jakobs immer wieder auf den Bühnen der Hamburger Clubs. Mal als Support für Meike Schrader im Indra, mal für Patrick Richardt und Honig im Molotow, mal für Kristofer Aström oder Bernd Begemann im Knust, mal für Maike Rosa Vogel im Sprechwerk. Dort steht sie dann mit ihrer Gitarre, singt Songs mit englischen…

Lesen

Ron Sexsmith live im Hamburger Knust

Die Eleganz der Popmusik von Gérard Otremba Obwohl Ron Sexsmith schon bald 50 Jahre jung wird, hat er äußerlich noch immer dieses „Schwiegermamas-Liebling“-Image. Leicht pausbäckig, wuschige, zum Tätscheln geeignete Frisur, leicht verträumt-verschlafender

Lesen

Superpunk live in Hamburg 2012

Superpunk live in Hamburg 2012

Der Abschied schmerzt von Gérard Otremba Das war eine gar schreckliche Nachricht, die da im Februar plötzlich und unerwartet im Mail-Account wartete. Superpunk lösen sich auf. Der Hammer. Das stand so gar nicht auf dem Programm. Immerhin waren die Daten für die Abschiedstournee sogleich bekannt gegeben worden. Natürlich war das Hamburger Konzert am 2.6. im Knust so schnell ausverkauft, dass eine Zusatzshow einen Tag später angesetzt werden mußte. Superpunk-Hymnen, die viel zu selten im Radio…

Lesen

Laura Marling live in Hamburg

Laura Marling live in Hamburg

Intensives Laura Marling-Konzert im Hamburger Knust von Gérard Otremba   Es kann eigentlich nicht sein, dass Laura Marling vor knapp zwei Monaten erst 22 Jahre alt geworden sein soll. Zu reif und zu weise klingen ihre Songs und auch ihre Bühnenpräsenz ist mehr als beeindruckend. Das Knust ist praktisch ausverkauft bei Marlings Tour-Abschlußkonzert am 24.03.2012 und von Beginn an steht das Publikum im Bann dieser außergewöhnlichen Musikerin. Laura Marling bringt Ruhe ins Publikum Laura Marling…

Lesen

Nils Koppruch & Der Wald live im Hamburger Knust

Nils Koppruch & Der Wald live im Hamburger Knust

Hamburger Heimspiel für Nils Koppruch von Gérard Otremba „Sie sind jung, sie sind schön, sie kommen aus Hamburg“. Mit diesen Worten kündigte Sven Regener von Element Of Crime seine damalige Vorgruppe Fink an. Es war 1999 und im Frankfurter Raum war die Band Fink noch ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Doch das sollte sich schlagartig ändern. Sie waren nicht nur jung und schön, sie waren auch noch musikalisch abseitig und originell. Fink als Vorgruppe von Element…

Lesen

The Vaccines live im Hamburger Knust

The Vaccines live im Hamburger Knust

Indie-Garage-Punk-Pop von The Vaccines von Gérard Otremba Nicht ganz umsonst ertönt beim Einmarsch der Londoner Formation The Vaccines das Intro aus „Do You Remember Rock’n’Roll Radio?“ von den Ramones. „Hey Ho, Let’s Go!“ könnte natürlich auch das Motto der Vaccines lauten. Für alle, die die Ramones nicht mehr wirklich erlebten, springen The Vaccines nun in die Bresche. Natürlich hatten die Ramones nie die abgefuckte „No Future“-Punk-Attitüde der Sex Pistols inne. Vielmehr orientierten sich die New…

Lesen

The Coral live in Hamburg

The Coral live in Hamburg

Ein souveränes und zu kurzes Konzert von Gérard Otremba Der Konzertabend im Knust beginnt mit der österreichischen Band Deckchair Orange. Die Gruppe spielt im Vorprogramm von The Coral einen soliden Synthie-Gitarren-Rock-Pop und hat mit dem Titel „Rose“ eine ähnlich eingängige Hymne wie The Coral mit „Jacqueline“ im Gepäck. Der psychedelische Einklang von The Coral The Coral beginnen ihren Gig mit „Goodbye“ und die aufgekratzten Gitarren im Mittelteil weisen in die psychedelische Richtung des Konzertes. Sänger…

Lesen

Superpunk live im Hamburger Knust 2010

Superpunk live im Hamburger Knust 2010

Kein Punk, aber viel Rock’n’Roll- und Beatmusik boten Superpunk beim Konzert am Dienstag, 28.12.2010, im Hamburger Knust von Gérard Otremba Für Uneingeweihte ist der Bandname Superpunk sehr irreführend. Super Punkmusik im Stile der Sex Pistols bekommt man von der Hamburger Band nicht wirklich zu hören. Vielmehr sind ihre musikalischen Wuzeln in den 50er- und 60er Jahren zu suchen, im Rock’n’Roll und Beat der damaligen Zeit. Beat- und Rock’n’Roll-Tanzmusik mit deutschen Texten Im Prinzip ist Superpunk…

Lesen

The Magic Numbers live in Hamburg

Die englische Indie-Pop-Band überzeugt im Hamburger Knust mit melancholischen Balladen und tanzbaren Up-Tempo-Nummern von Gérard Otremba Man möchte die vier Bandmitglieder der Magic Numbers am liebsten ständig knuddeln für ihren wunderbaren Gute-Laune-Pop. Besonders nach einem so grandiosen Aufritt, wie im Hamburger Knust am 17.10.2010. Gitarrenpop mit Melodien zum Verlieben Die grenzenlose Melodieverliebtheit der zwei Geschwisterpaare Michele und Romeo Stodart sowie Angela und Sean Gannon erklingt omnipräsent in jedem Song. Das Londoner Quartett kreuzt die Harmoniegesänge…

Lesen
1 2 3 4