Led Zeppelin: The Complete BBC Sessions – Remastered Album Review

Led Zeppelin: The Complete BBC Sessions – Remastered Album Review

Auch die BBC Sessions nun remastered, samt zusätzlicher CD mit unveröffentlichtem Material von Gérard Otremba Insgesamt sechs Sessions nahm die BBC von Led Zeppelin auf, fünf im Jahre 1969 und eine weitere im April 1971. Vor 20 Jahren sind diese Aufnahmen veröffentlicht worden, die nun in der Re-Issue-Reihe als Remastered-Ausgabe klanglich verbessert vorliegen und um eine weitere CD ergänzt worden sind. Zu den bis dato 24 Songs des Doppelalbums gesellen sich neun bisher nicht veröffentlichte…

Lesen

Jeff The Brotherhood: Zone – Album Review

Jeff The Brotherhood: Zone – Album Review

Geschwisterliebe von Sebastian Meißner 70s Hardrock, 80s Punk, 90s Grunge und eine Prise Pop-Melodien: Der Soundcocktail von Jeff The Brotherhood aus Nashville ist vielfältig im Geschmack. Seit 2001 begeistern die Brüder Jake und Jamin Orall damit eine kleine, aber glückliche Fangemeinde. Auch mit dem neuen Album „Zone“ wird die Band wohl kaum den Sprung auf die ganz großen Bühnen schaffen. Nicht, dass die Songs der Platte die Anerkennung nicht verdient hätten. Im Gegenteil: „Zone“, das…

Lesen

The Dynamite Lovers: The Dynamite Lovers – Album Review

The Dynamite Lovers: The Dynamite Lovers – Album Review

Eine feine musikalische Zeitreise in die Vergangenheit von Gérard Otremba Bereits die an Deep Purple erinnernden Orgelklänge des Album-Opener „White Bird Dreaming“ weisen den Weg von The Dynamite Lovers. Die Band aus Osnabrück taucht tief hinab in die End-60er und Früh-70er Jahre und präsentiert auf ihrem selbstbenannten Debütalbum einen stilvollen Mix aus Psychedelic- Blues- Glam- und Hardrock. Kaum ist der zweiminütige Orgelbeginn verklungen, stürzen sich The Dynamite Lovers in das abgefahrene, mit Velvet Underground-Rhythmen spielende…

Lesen

Led Zeppelin: Mothership – Remastered Album Review

Led Zeppelin: Mothership – Remastered Album Review

Das Best-Of-Album, jetzt auch in schmucker Vinyl-Box von Gérard Otremba Mit der Re-Issue-Reihe der Led Zeppelin-Alben hat Jimmy Page nochmal ein richtig gutes Händchen bewiesen. Der ästhetische Klanggenuss der Zeppelin-CDs ist nun ein vielfach höherer und vordere Chart-Platzierungen erreichten die remasterten Ausgaben ebenfalls, in Deutschland platzierten sich alle Neufassungen in den Top-10, bzw. Top-15. Was in überarbeiteter Version noch fehlte, war das Mothership betitelte Best-Of-Doppel-Album, das 2007 anlässlich des einzigen Comeback-Konzertes von Led Zeppelin in…

Lesen

AC/DC: Rock Or Bust – Album Review

 Das beste AC/DC-Album seit Back In Black, auch ohne Malcolm Young von Gérard Otremba Es funktioniert auch ohne Malcolm Young. Der an den dementen Folgen eines Schlaganfalls leidende AC/DC-Gitarrist musste zwangsläufig die Band verlassen und wird auf dem neuen Studioalbum von

Lesen

Led Zeppelin: IV – Remastered Album Review

Led Zeppelin: IV – Remastered Album Review

Das Led Zeppelin-Meisterwerk mit Bonus-CD von Gérard Otremba Die von Jimmy Page beaufsichtigte und produzierte Remastered-Reihe der Led Zeppelin-Alben geht in die nächste Runde. Nach den Ende Mai dieses Jahres erschienenen ersten drei Platten, folgen nun das legändere vierte Album von 1971 mit dem Übersong „Stairway To Heaven“ sowie der

Lesen

Deep Purple: In Concert `72 – Album Review

Deep Purple auf dem Höhepunkt ihrer Karriere von Gérard Otremba Es war die legendäre und einzig wahre, sogenannte Mark-II-Besetzung von Deep Purple, die 1972 das bahnbrechende Album Machine Head veröffentlichte, also Ian Gillan an den Vocals, Ritchie Blackmore an der Gitarre, Roger Glover am Bass, Jon Lord an der Orgel und Ian Paice an den Drums. Mit dem Intro zu „Smoke On The Water“ erschuf Gitarrist Ritchie Blackmore das wohl bekannteste Riff der

Lesen

Songwriter-Pop aus Hamburg: Dominik Beseler im Porträt

Eine Hamburger Songwriter-Pop-Hoffnung von Gérard Otremba Ab September 2014 soll sich vieles ändern im Leben des Musikers Dominik Beseler. Denn dann endet sein Duales Studium an der Hamburger Berufsakademie, wo Beseler Betriebswirtschaft studiert und eine Ausbildung als Tischler absolviert. Im Anschluss möchte er sich voll auf seine Musik konzentrieren und hofft, von seiner Kunst leben zu können. Studium und Ausbildung dienen ihm,

Lesen
1 2 3