Torpus & The Art Directors: Bandportrait

Torpus & The Art Directors: Bandportrait

Moderner Folk-Rock und Americana aus Hamburg von Gérard Otremba Vielleicht war es die Initialzündung zu einer rasanten Karriere für die Hamburger Band Torpus & The Art Directors, das Konzert am 17.11.2012 beim Rolling Stone-Weekender. Auf jeden Fall war es das „Highlight“ des an Höhepunkten reichen Jahres, wie Sänger Sönke Torpus und Gitarrist Melf Petersen unisono bestätigen. Das gemütliche Witthüs war an diesem Abend zur Primetime nach der Tagesschau gestopft voll und gemeinsam mit Schlagzeuger Felix…

Lesen

The Lumineers: The Lumineers

The Lumineers: The Lumineers

Der Folk-Rock mit süßen Facetten von Gérard Otremba Folk-Rock ist wieder mächtig angesagt. Dankenswerterweise. Bands wie Mumford & Sons, Fleet Foxes, Midlake oder The Avett Brothers sind da nur die Speerspitze dieser Neo-Folk-Rock-Bewegung. Die amerikanische Band

Lesen

Mumford & Sons: Babel

Mumford & Sons: Babel

Hymnen und spartanischer Folk von Gérard Otremba   Eine herrliche Erfolgsgeschichte, die Mumford & Sons in den letzten fünf Jahren geschrieben haben. Die englische Band um Frontmann Marcus Mumford trat noch vor der Veröffentlichung ihres ersten Albums „Sigh No More“ beim Glastonbury Festival auf, das 2009 erschienene Debüt entwickelte sich zum Longseller, erklomm sowohl in den UK-, als auch in den US-Charts Platz 2 und verkaufte sich über 8 Millionen Mal. Und das alles mit…

Lesen

Neil Young & Crazy Horse: Americana

Neil Young & Crazy Horse: Americana

Eine typische wie grandiose Neil Young & Crazy Horse-Platte von Gérard Otremba Wer, wenn nicht Neil Young? Der Mann, der den Begriff „Americana“ prägte, mit Inhalten versah und gestaltete, lange bevor dieser den Weg in den musikalischen Bedeutungskanon fand, nennt sein neues Album „Americana“. Ein konsequenter Weg, den der gebürtige Kanadier geht. Der 66-jährige Wahlamerikaner holt für sein neues Album wieder mal die alten Recken von Crazy Horse mit an Bord. Der typische Neil Young…

Lesen

Ryan Adams: Ashes & Fire

Ryan Adams: Ashes & Fire

Intime neue Ryan Adams-Songs von Gérard Otremba Das Warten hat ein Ende. Nach drei langen Jahren meldet sich der amerikanische Songwriter Ryan Adams mit „Ashes & Fire“ zurück. Man hat ihn wahrlich vermisst, den nun fast 37-jährigen Musiker aus Jacksonville, North Carolina. Nachdem er bereits in den 90ern mit seiner damaligen Band Whiskeytown ganz famose Alternative-Country-Platten herausbrachte, gab es dann im Jahre 2000 seinen ersten Solo-Ritt mit Heartbraker. Und was war das für eine Offenbarung….

Lesen

Fleet Foxes: Helplessness Blues

Fleet Foxes: Helplessness Blues

Die hymnischen Fleet Foxes von Gérard Otremba Man konnte sich ja nicht satthören an der ersten Fleet Foxes-CD. „Fleet Foxes“ versüßte einem den harten Winter 2009/10, Songs wie „White Winter Hymnal“, „Ragged Wood“ oder „Your Protector“ erwärmten Herz und Seele. Die Fleet Foxes schienen direkt aus der Waldhütte durch den Schnee zu uns getappt zu sein und ließen die Hörer völlig verträumt und melancholisch zurück. Die Fleet Foxes, ihre typischen Harmoniegesänge und fragilen Gitarrenklänge Und…

Lesen

The Head And The Heart: The Head And The Heart- Album Review

The Head And The Heart: The Head And The Heart- Album Review

Erfrischender Neo-Folk-Rock von Gérard Otremba Die amerikanische Stadt Seattle steht musikalisch gesehen wahrscheinlich immer noch als Synonym für den schön lärmenden Gitarrenrock, auch Grunge genannt. Nirvana und Pearl Jam haben sich als Speerspitzen dieser Stilrichtung in die Ruhmeshallen gespielt. Interessanterweise scheinen 20 Jahre nach „Nevermind“ und „Ten“ nun die leiseren Töne aus dem nordwestlichen Zipfel der USA die Welt zu erobern. New Folk aus Seattle mit den Fleet Foxes und The Head and the Heart…

Lesen
1 15 16 17