Mazzy Star: Seasons Of Your Day

Mazzy Star: Seasons Of Your Day

Die Pioniere des Dream-Folk-Pop sind zurück: Wunderschöne, entrückte Romantik mit Hope Sandoval von Gérard Otremba Es war ein unaufgeregtes Comeback von Mazzy Star. Nach geschlagenen siebzehn Jahren veröffentlichte die kalifornische Band wieder einen Longplayer. Sicher, es gab zwischenzeitlich mit Bavarian Fruit Bread und Through The Devil Softly zwei schöne Soloplatten von Sängerin Hope Sandoval, wenig genug, eine Blaupause mithin. Zwischen 1990 und 1996, just also, als die ganze Musikwelt fast nur noch nach Seattle schaute…

Lesen

Haim: Days Are Gone

Haim: Days Are Gone

Charmante Popentwürfe der drei Haim-Schwestern von Gérard Otremba Berichten diverser Kollegen zufolge soll die amerikanische Band Haim live so richtig fett abrocken können. Die bisher im Netz kursierenden Songs waren da schon deutlich Richtung Pop gewandt. Und das nun lang ersehnte erste Album Days Are Gone bestätigt die ersten Studioeindrücke. Rock’n’Roll in großer Popverpackung. Die drei Schwestern Danielle, Alana und Este Haim öffnen die Mainstreamherzen, ohne ihren schicken Indie-Charme zu vernachlässigen.

Lesen

Martin and James: Life’s A Show

Martin and James: Life’s A Show

Martin and James verbinden auf Life’s A Show intimen Folk und melodiösen Mainstreampop von Gérard Otremba Hinter Martin and James steckt das schottische Songwriterduo Martin Kelly und James O’Neill. Die aus Glasgow stammenden Wahlberliner haben sich durch zahlreiche Auftritte auf Deutschlands Bühnen eine treue Fangemeinde erspielt, die nun auf den zweiten Longplayer Life’s A Show zurückgreifen kann.

Lesen

Laura Marling: Once I Was An Eagle

Neues Wunderwerk von Laura Marling von Gérard Otremba Laura Marling und ihre Musik sind nicht von dieser Welt. In ihrer traurigen Entrücktheit kommt die 23-jährige Engländerin der großen Joni Mitchell immer näher. Ist das Pop? Ist das Folk? Ist das Jazz? Es ist von allem etwas und doch nichts von alldem, was uns die Mitbegründerin der Formation Noah an the Whale auf ihrem vierten Longplayer kredenzt. Von poppigen Momenten, die es auf dem Vorgängeralbum A…

Lesen

Livy Pear: Beginnings

Livy Pear: Beginnings

Folk-Pop-Perlen des Münchner Duos Livy Pear von Gérard Otremba Nachdem die Münchner Songwriterin Olivia Gruschczyk 2012 unter dem Namen Livy Pear die EP Come And Go veröffentlichte, folgt nun eine weitere EP mit dem Titel Beginnings. Ein Neuanfang für die junge Sängerin und Gitarristin ist diese Scheibe insofern, als dass sie mit dem Gitarristen Lukas Weyell einen festen musikalischen Partner an der Seite hat und den „Neuanfang“ zum Thema einiger Texte erkor. Auf der fünf…

Lesen

Mark Knopfler: Privateering

Mark Knopfler: Privateering

Melancholisches von Mark Knopfler von Gérard Otremba   An Meriten hat es in Mark Knopflers Musikleben wahrlich nicht gemangelt. Spätestens seit dem 1985 veröffentlichten Album „Brothers In Arms“ gehörte er mit seiner legendären Band Dire Straits zu den monumentalen Rock-Acts der 80er Jahre. Unvergessen der Titelsong, dazu „So Far Away“, “Money For Nothing“ und “Your Latest Trick”. Davor schon beeindruckte Knopfler mit seinem exklusiven Gitarrenspiel bei “Telegraph Road”, “Private Investigations” und „Romeo And Juliet“. Und…

Lesen
1 12 13 14