Chain Wallet: No Ritual – Song des Tages

Chain Wallet: No Ritual – Song des Tages

Neue Single von Chain Wallet, Album erscheint im Februar Die Band Chain Wallet ist mit „No Ritual“ für den heutigen Song des Tages bei Sounds & Books zuständig. „No Ritual“ ist die zweite Single und der Titeltrack des neuen, am 15.02. bei Jansen Records erscheinenden Albums des aus dem norwegischen Bergen stammenden Trios. „No Ritual“ zeichnet sich durch hell leuchtenden Indie-Dream-Pop mit zahlreichen Eighties-Verweisen aus. Zeit zum Schweben, Zeit zum Schwelgen. Viel Vergnügen mit „No…

Lesen

Illuminine: Dying Flame feat. Hannah Corinne – Song des Tages

Illuminine: Dying Flame feat. Hannah Corinne – Song des Tages

Neues Illuminine-Album erscheint im November „Dying Flame“ von Illuminine heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Hinter dem Moniker steckt der flämische Komponist Kevin Imbrechts, der mit „Dying Flame“ sein neues Album #3 ankündigt, das am 02.11.2018 bei Ferryhouse Productions erscheint. Für seinen neuen Track hat Imbrechts die in Island lebende Sängerin Hannah Corinne engagiert, die mit ihrem sanften, an Mazzy Star-Sängerin Hope Sandoval erinnernden Gesang der entrückten Melodie die perfekte Stimme…

Lesen

Melody’s Echo Chamber: Bon Voyage – Album Review

Melody’s Echo Chamber: Bon Voyage – Album Review

Eine meisterliche Psychedelic-Pop-Herausforderung Melody Prochet, die Frau hinter Melody’s Echo Chamber, hat sich lange Zeit gelassen für ihr neues Album. Geschlagene sechs Jahre sind seit ihrem selbstbetitelten Debüt vergangen und nun erlöst sie die Fangemeinde mit dem Wunderwerk Bon Voyage. Bon Voyage ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Frederik Swahn von The Amazing und Reine Fisk von Dungen, der schwedischen Neo-Psychedelic-Prog-Rock-Band, die Melody Prochet 2015 während eines Festivals in Angers kennenlernte. Wie es sich herausstellt,…

Lesen

Beach House: 7 – Album Review

Beach House: 7 – Album Review

Das siebte und bisher beste Beach House-Album „7“ ist das bezeichnenderweise siebte Album der Dreampop-Institution aus Baltimore und markiert eine bandinterne Zäsur. Beach House wollten ihre bisherige Herangehensweise überdenken, nicht mehr über die Live-Umsetzung ihrer Songs nachsinnen, ein Procedere, das das Duo in seiner Arbeit eingeschränkt habe. Manche Songs kommen nun ohne Gitarre aus, manche Songs ohne Keyboard und einiges „können wir niemals live nachspielen“, lassen uns Victoria Legrand und Alex Scully, die Köpfe hinter…

Lesen

Geowulf: Great Big Blue – Album Review

Geowulf: Great Big Blue – Album Review

Verführerischer Indie-Dream-Pop von Geowulf Die Musik von Geowulf fließt direkt ins Herz und wärmt die Seele. Was kann es also Schöneres geben bei mitteleuropäischem Winterschmuddelwetter um die Null Grad? Man muss lediglich das Geowulf-Debütalbum Great Big Blue auflegen und den sonnendurchfluteten Dream-Pop in voller Pracht genießen. Musikalische Wärme von innen tut meistens so gut. Bei Geowulf funktioniert es ganz besonders schön. Toma Banjanin und Star Kendrick, die beiden Macher hinter Geowulf, stammen ursprünglich aus Australien,…

Lesen

Song des Tages: Atlantic City von Kummer

Song des Tages: Atlantic City von Kummer

  Schwermütig wird es mit dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, „Atlantic City“ von Kummer. Kummer ist ein Projekt der Musiker, Schauspieler und Autoren Samira El Ouassil, Danja Mathari, Tilman Ezra Mühlenberg und Martin Martin Schlesinger. Die im Kontext des Kollektivs Institut für Zeitgenossenschaft IFZ entstandene Band orientiert sich auf ihrer ersten Single aus der am 08.09. erscheinenden Debüt-EP Someone Like Me an elegischer Filmmusik sowie den Genres Slowcore, und Dream- und…

Lesen

Song des Tages: Eden Machine von Trailer Trash Tracys

Song des Tages: Eden Machine von Trailer Trash Tracys

  „Eden Machine“ von Trailer Trash Tracys heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. „Eden Machine“ befindet sich auf dem neuen, am Freitag, 11.08. erscheinenden Album Trailer Trash Tracys-Album Althaea. Ein feinsinnig verwobenes Arrangement aus Synth- und Dreampop haben die beiden TTT-Mitglieder Susanne Aztoria und Jimmy Lee mit „Eden Machine“ geschaffen. Im Oktober kommt das Duo dann für einige Konzerte nach Deutschland. An diesen Terminen sind Trailer Trash Tracys live zu sehen:…

Lesen

The Flaming Lips: Oczy Mlody – Album Review

The Flaming Lips: Oczy Mlody – Album Review

The Flaming Lips festigen ihren Ruf als clevere Pop-Querköpfe Mit „Yoshimi Battles The Pink Robots“ katapultierten sich The Flaming Lips auf die großen Bühnen und schufen eine ganz eigene Version von Psych-Rock. Statt durch Wiederholung der Erfolgsformel den ganz großen Ruhm zu ernten, wie es vermutlich viele andere Bands getan hätten, konzentrierte sich die mittlerweile zum Trio geschrumpfte Formation aber auf ihre Neigung zum Abseitigen, Obskuren und Verwegenen, Genialen und Albernen. Auf einige Alben trafen…

Lesen

Song des Tages: When U Left von Jerome Cat

Song des Tages: When U Left von Jerome Cat

  Am 29.11. ist mit Simple Meaning die neue EP des dänischen Musikers Jerome Cat erschienen. Daraus hören wir den heutigen Song des Tages, „When U Left“. Viel Vergnügen mit dem schwebenden, trance-artigen, geisterhaften und melancholischen Dream-Pop von Jerome Cat, viel Vergnügen mit „When U Left“ (Beitragsfoto: Joachim Hoffmann).

Lesen

Hope Sandoval And The Warm Inventions: Until The Hunter – Album Review

Hope Sandoval And The Warm Inventions: Until The Hunter – Album Review

Schwermütige, warmherzige und anmutige neue Songs von Hope Sandoval von Gérard Otremba Hope Sandovals drei Alben mit Mazzy Star aus den 90er Jahren sind Legende. Längst genießen She Hangs Brightly (1990), So Tonight That I Might See (1993) und Among My Swan (1996) Kultstatus in der Indie-Pop-Szene. Sängerin und Texterin Hope Sandoval und Komponist David Roback verbanden Folkelemente mit Gitarren-Pop, Psychedelia mit Düster-Blues und katapultierten den Dream-Pop auf ein neues Level. Lange Zeit hörte man…

Lesen
1 2