Real Estate: Paper Cup – Song des Tages

Real Estate: Paper Cup – Song des Tages

Neues Album von Real Estate ist am 28.02.2020 erschienen “Paper Cup” von Real Estate heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Zu finden ist der Song auf “The Main Thing”, dem neuen, am 28.02.2020 via Domino veröffentlichten Album der aus New Jersey stammenden Indie-Rock-Pop-Band. Zu diesem an den Indie-Dream-Pop von Teenage Fanclub und den Yachtrock der 70er-Jahre erinnernden Track hat das Quintett noch ein herzergreifendes Video gedreht. Weitere Informationen sind auf der…

Lesen

Melody’s Echo Chamber: Bon Voyage – Album Review

Melody’s Echo Chamber: Bon Voyage – Album Review

Eine meisterliche Psychedelic-Pop-Herausforderung Melody Prochet, die Frau hinter Melody’s Echo Chamber, hat sich lange Zeit gelassen für ihr neues Album. Geschlagene sechs Jahre sind seit ihrem selbstbetitelten Debüt vergangen und nun erlöst sie die Fangemeinde mit dem Wunderwerk Bon Voyage. Bon Voyage ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Frederik Swahn von The Amazing und Reine Fisk von Dungen, der schwedischen Neo-Psychedelic-Prog-Rock-Band, die Melody Prochet 2015 während eines Festivals in Angers kennenlernte. Wie es sich herausstellt,…

Lesen

Lal & Mike Waterson: Bright Phoebus – Reissue-Albumreview

Lal & Mike Waterson: Bright Phoebus – Reissue-Albumreview

  Neuauflage eines makellosen Folk-Rock-Albums von 1972 Ende der 60er trennte sich die familiäre Vocal-Folk-Band The Watersons, die zu den populärsten Vertretern des britischen Folk-Revivals gehörte. Mike Waterson schlug sich fortan als Maler durch, Lal wurde Mutter und lebte in einer Kommune und Norma zog es in die Karibik, wo sie in Montserrat den ehemaligen Steeleye Span-Gitarristen Martin Carthy kennenlernte und ehelichte. Dieser war von bis dato unveröffentlichten Songs seiner Schwägerin Lal so angetan, dass…

Lesen

The Kills: Ash & Ice – Album Review

The Kills: Ash & Ice – Album Review

Ungewohnt brav: The Kills verwalten auf „Ash & Ice“ lediglich ihren guten Ruf von Sebastian Meißner Als sie 2003 ins Rennen gingen, waren The Kills ein bunter Farbtupfer im Rock’n’Roll-Kosmos. Furchtlos, kraftvoll und unberechenbar schmissen sie sich ins Getümmel und erspielten sich durch hochkarätige Alben und energische Live-Shows einen hervorragenden Ruf. Angereichert mit ein Folk, Country, Pop und einer ordentliche Prise Sexyness fanden sie einen eigenen Sound, der frischer war als so vieles um sie…

Lesen

The Bohicas: The Making Of – Album Review

The Bohicas: The Making Of – Album Review

Gitarren-Rock-Pop mit Sixties-Flair von Gérard Otremba Aus Essex in Großbritannien stammt die Band The Bohicas und genauso hört sich das Quartett auch an. Wie eine englische Gitarren-Rock-Pop-Formation, die die Bands aus den Nuller-Jahren gut studiert hat und ein Faible für den britischen Pop-Rock der 60er Jahre in sich trägt. Und die Jungs machen mal so richtig Laune. Sänger Dominic McGuinness, Bassist Adrian Acolatse, Gitarrist Dominic John und Schlagzeuger Brendan Heaney gehen ihr Debütalbum The Making…

Lesen

Ducktails: St. Catherine – Album Review

Ducktails: St. Catherine – Album Review

Sonnendurchfluteter Indie-Pop von Gérard Otremba Matt Mondanile scheint ein recht getriebener Musiker zu sein. St. Catherine ist bereits sein fünftes Album seit 2009 unter dem Moniker Ducktails, an drei weiteren war er in diesem Zeitraum als Gitarrist der Band Real Estate beteiligt. Die elf Songs auf St. Catherine sind in Los Angeles aufgenommen und produziert worden und das merkt man ihnen an. Es sind sonnendurchflutete und wohlige Indie-Pop-Songs geworden, die Matt Mondanile mit seiner Band…

Lesen