Deep Purple kündigen neues Album „Whoosh!“ an

Deep Purple kündigen neues Album „Whoosh!“ an

Die legendäre Rockband Deep Purple kündigt ihr neues Album für August 2020 an Am 07.08.2020 ist es soweit. Dann veröffentlichten Deep Purple ihr neues Album. Es trägt den Titel „Whoosh!“ und erscheint bei earMUSIC / Edel. „Whoosh!“ wird das 21. Studioalbum in der Karriere der legendären Hard-Rock-Formation und das erste seit dem auch bei Sounds & Books besprochenen „Infinite“ von 2017. Mit dem Material des kommenden Longplayers und vielen alten Hits wie „Smoke On The…

Lesen

Song des Tages: Do You Love Me von Ian Gillan & The Javelins – Album erscheint am 31.08.2018

Song des Tages: Do You Love Me von Ian Gillan & The Javelins – Album erscheint am 31.08.2018

  Es gab auch für Ian Gillan ein Leben vor Deep Purple, damals 1963. Zusammen mit The Javelins spielte der spätere Deep Purple-Frontmann Coverversionen angesagter Rock’n’Roll-Songs. Eine Platte kam damals nie zustande, erst Mitte der 90er erschien das Cover-Album Sole Agency & Representation. Für ihr neues, selbstbetiteltes Album, das am 31.08.2018 bei earMUSIC veröffentlicht wird, haben sich Ian Gillan, Gordon Fairminer (Lead-Gitarre), Tony Tacon (Rhythmus-Gitarre), Tony Withfield (Bass) und Keith Roach (Schlagzeug) im März 2018…

Lesen

Deep Purple live in Hamburg – Konzertreview

Deep Purple live in Hamburg – Konzertreview

  Die alten Hardrock-Haudegen lassen es krachen Das Warten auf „Smoke On The Water“ dauert knapp 80 Minuten. Dann endlich erklingt am 30.05.2017 der berühmteste Gitarren-Rock-Riff aller Zeiten durch die Hamburger Barclaycard-Arena. Das Publikum gerät nicht in Ekstase, schließlich ist die Hälfte davon damit beschäftigt, diesen Augenblick mit ihrem Smartphone festzuhalten, aber selbstverständlich brandet ein frenetischer Jubel aus, als Steve Morse in die Saiten greift. Beste Unterhaltung boten Deep Purple schon vorher. Der Einstieg in…

Lesen

Deep Purple: Infinite – Album Review

Deep Purple: Infinite – Album Review

Die erneute Wiedergeburt von Deep Purple Der Vorgänger „Now What?!“ wirkte trotz seines großen Erfolges gerade hierzulande irgendwie unentschlossen, ja orientierungslos und gehemmt. Wie hätte es auch anders sein sollen, immerhin war es das erste Deep Purple nach dem Tod von Leitfigur und Gründungsmitglied Jon Lord. Doch pünktlich zum 20. Album ihrer Karriere hat sich die Band wieder vollends erholt und ist wieder bereit, ganz oben anzugreifen. „Infinite“ ist ein stolzes, mächtiges und kraftvolles Album…

Lesen

Song des Tages: All I Got Is You von Deep Purple

Song des Tages: All I Got Is You von Deep Purple

  Die Rock-Veteranen von Deep Purple sind mit neuem Material zurück. Am 07.04. erscheint das neue Studio-Album InFinite via earMUSIC und vorab nun die Single „All I Got Is You“. Der heutige Song des Tages bei Sounds & Books wartet mit allen typischen Deep Purple-Merkmalen auf, von dominierenden Orgel-Klängen hin zu Hardrock-Gitarrenriffs und Ian Gillans markanten Vocals. Viel Vergnügen mit „All I Got Is You“ von Deep Purple (Beitragsfoto: Jim Rakete). Mit dem Laden des…

Lesen

The Dynamite Lovers: The Dynamite Lovers – Album Review

The Dynamite Lovers: The Dynamite Lovers – Album Review

Eine feine musikalische Zeitreise in die Vergangenheit von Gérard Otremba Bereits die an Deep Purple erinnernden Orgelklänge des Album-Opener „White Bird Dreaming“ weisen den Weg von The Dynamite Lovers. Die Band aus Osnabrück taucht tief hinab in die End-60er und Früh-70er Jahre und präsentiert auf ihrem selbstbenannten Debütalbum einen stilvollen Mix aus Psychedelic- Blues- Glam- und Hardrock. Kaum ist der zweiminütige Orgelbeginn verklungen, stürzen sich The Dynamite Lovers in das abgefahrene, mit Velvet Underground-Rhythmen spielende…

Lesen

Deep Purple: In Concert `72 – Album Review

Deep Purple auf dem Höhepunkt ihrer Karriere von Gérard Otremba Es war die legendäre und einzig wahre, sogenannte Mark-II-Besetzung von Deep Purple, die 1972 das bahnbrechende Album Machine Head veröffentlichte, also Ian Gillan an den Vocals, Ritchie Blackmore an der Gitarre, Roger Glover am Bass, Jon Lord an der Orgel und Ian Paice an den Drums. Mit dem Intro zu „Smoke On The Water“ erschuf Gitarrist Ritchie Blackmore das wohl bekannteste Riff der

Lesen
1 2