Weezer live in Hamburg 2019 – Konzertreview

Weezer live in Hamburg 2019 – Konzertreview

Weezer und die Hits von früher Neues Album, neue Tour. Eine ganz gewöhnliche Prozedur im Musikbusiness. Im März dieses Jahres erschien die zwölfte, auch bei Sounds & Books rezensierte Weezer-Platte, zum fünften Mal selbstbetitelt und als das „Black Album“ in die Historie der College-Rock-Band aus Los Angeles eingegangen. Normalerweise sind die Setlists auf der anschließenden Tournee voll von Songs des aktuellen Albums, doch Normalität schert Sänger und Gitarrist Rivers Cuomo, Gitarrist und Keyboarder Brian Bell,…

Lesen

Hipgnosis – Das Gesamtwerk: Vinyl . Album . Cover . Art von Aubrey Powell

Hipgnosis – Das Gesamtwerk: Vinyl . Album . Cover . Art von Aubrey Powell

All die schönen, von Hipgnosis gestalteten Plattencover Die Covergestaltung eines der berühmtesten und meistverkauftesten Alben aller Zeiten geht auf ihr Konto. Jeder popaffine Mensch kennt das Prisma des Pink Floyd-Meilensteins „The Dark Side Of The Moon“, und die perfekte Hülle für diese spektakuläre Platte lieferte Hipgnosis, eine 1967 von Aubrey Powell und Storm Thorgerson gegründete Design-Agentur. In ihrem Londoner Studio in der Denmark Street setzte das kreative Kollektiv bis 1984 Maßstäbe in Sachen Plattencovergestaltung. Kaum…

Lesen

Ian Gillan: Ian Gillan & The Javelins – Album Review

Ian Gillan: Ian Gillan & The Javelins – Album Review

Ian Gillan und die Zeit vor Deep Purple Als Sänger der legendären Hard-Prog-Rock-Band Deep Purple schrieb Ian Gillan Musikgeschichte. Ihre großen Alben Deep Purple In Rock, Fireball und Machine Head gehören in jede vernünftige Plattensammlung und unvergessene Hits wie „Smoke On The Water“, „April“, „Child In Time“ oder „Lazy“ sind unzerstörbare und ewige Meilensteine des Rockgenres. Aber auch für Ian Gillan gab es eine Zeit vor Deep Purple und die hieß The Javelins. In den…

Lesen

Song des Tages: Zombie von Meiko

Song des Tages: Zombie von Meiko

  „Zombie“ von Meiko heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Auf ihrem neuen, am 25.05.2018 bei Chesky Records veröffentlichten Album Playing Favorites interpretiert die amerikanische Sängerin Meiko zwölf Fremdkompositionen. Eine davon ist der The Cranberries-Megahit „Zombie“, der in der Meiko-Version auf das Wesentliche reduziert wird und von der betörenden Stimme der  1982 im Bundesstaat Georgia geborenen Musikerin lebt. Viel Vergnügen mit „Zombie“ in der Fassung von Meiko (Beitragsbild: Albumcover, Chesky Records).

Lesen

The Rolling Stones: Blue & Lonesome – Album Review

The Rolling Stones: Blue & Lonesome – Album Review

Jagger, Richards, Watts und Wood auf einem beeindruckenden Blues-Trip von Gérard Otremba Wieso sollten sich die Rolling Stones im fortgeschrittenen Alter noch die Mühe machen, eigene Songs zu komponieren? Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood haben alles gesagt, Musikgeschichte geschrieben und so gute Songs wie in den 60er- und 70er Jahren können die Stones gar nicht mehr schreiben. Zwar war A Bigger Bang, das letzte Studio-Album von 2005, kein schlechtes, gewiss. Doch…

Lesen

Jochen Distelmeyer: Songs From The Bottom Vol.1 – Album Review

Jochen Distelmeyer: Songs From The Bottom Vol.1 – Album Review

Ein akustisches Cover-Album des ehemaligen Blumfeld-Sängers von Gérard Otremba Cover-Alben aufzunehmen ist ja in letzter Zeit absolut en vogue. Vor einem Jahr croonte sich Bob Dylan auf Shadows In The Night durch das Frank Sinatra-Programm und der wieder rastlose Ryan Adams spielt gar das Taylor Swift-Album 1989 neu ein. Eigentlich verlorene Zeit für ein Genie wie Ryan Adams, eine ganze Platte eines Pop-Sternchens zu covern, obwohl Gutes dabei gelingt, eigene Adams-Songs sind Sounds & Books…

Lesen

The Beatles: On Air – Live At The BBC Volume 2

The Beatles: On Air – Live At The BBC Volume 2

The Beatles auf dem Weg zum Weltruhm, live, witzig und charmant von Gérard Otremba Nachdem sich die Beatles zu Beginn der 60er-Dekade in diversen Hamburger Clubs auf St. Pauli, wie dem Indra, dem Kaiserkeller, dem Top Ten Club und dem Star Club, mit unzähligen Live-Auftritten die Sporen verdienten, merkt man ihnen bei den BBC-Sessions neben der sprühenden Spielfreude auch eine gewisse nonchalante Lässigkeit und Coolness an. Bereits 1994 erschien die erste Doppel-CD der Beatles-Gastspiele bei…

Lesen