Charlotte Brandi: The Magician

Charlotte Brandi: The Magician

Charlotte Brandi liebt Pop in großen Dimensionen Nach einem knappen Jahrzehnt als Mitglied des Duos Me And The Drummer ist nun die Solokarriere von Sängerin, Gitarristin und Pianistin Charlotte Brandi angebrochen. Nach etlichen Singles, diversen EPs und zwei Platten mit Me And The Drummer war 2018 Schluss mit dem Bandprojekt. Schluss auch für Charlotte Brandi mit dem kultigen Indie-Dream-Pop. Doch geträumt werden darf beim Hören von The Magician ebenfalls. Geträumt mit ausnehmend schönem und geschmeidigem…

Lesen

Elvis Costello & The Imposters: Look Now – Albumreview

Elvis Costello & The Imposters: Look Now – Albumreview

Beste Elvis Costello-Klasse Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie schwer sich begnadete Songwriter mit den Charts tun. Im heimatlichen Gr0ßbritannien feierte Elvis Costello bereits mit seinem Debüt My Aim Is True seinen kommerziellen Durchbruch. Das war 1977 und etliche Top-Ten-Platzierungen in den UK-Album-Charts sollten folgen. In Deutschland indes gähnende Leere in den Charts bis Anfang des neuen Jahrtausends (mit Hilfe von Anne Sofie von Otter), obwohl doch eigentlich fast jeder den Brillen-Nerd-Buddy-Holly-Verschnitt längst kannte….

Lesen

Rebecca Bakken: Little Drop Of Poison – Album Review

Rebecca Bakken: Little Drop Of Poison – Album Review

Rebekka Bakken spielt Tom Waits-Songs in Bigband-Format von Gérard Otremba Die Musik der norwegischen Sängerin Rebekka Bakken lässt sich vielleicht am besten als Pop-Jazz beschreiben, anzusiedeln irgendwo zwischen Norah Jones, Katie Melua, Beverly Craven und Carole King. Samtweiche Stimme und angenehmes Easy Listening. Und nun trifft die Chanteuse ausgerechnet auf den wilden, verqueren Tom Waits. Begleitet von der Bigband des Hessischen Rundfunks nahm Rebekka Bakken 16 Waits-Songs auf und sie legt sich wirklich mächtig ins…

Lesen