Jake Bugg: Shangri La

Mit jugendlicher Euphorie und gereiften Arrangements überzeugt Jake Bugg auch mit seinem zweiten Album Shangri La von Gérard Otremba Im Alter von 18 Jahren machen Musiker heutzutage in zwielichtigen Casting-Shows auf sich aufmerksam, oder werden von Plattenfirmen zum sofortigen Mainstreamerfolg geklont. Umso erfreulicher klang das selbstbetitelte Debutalbum des ebenso jungen Jake Bugg, das im Januar in Deutschland erschien. Seine erfrischende Mischung aus Oasis, Beatles und Bob Dylan, zwischen Britpop und Singer-Songwriter, zwischen flotter Uptempo-Nummer und…

Lesen

Bob Dylan live in Hamburg

Bob Dylan zeigt sich beim Konzert am 20.10.2013 im Hamburger CCH entspannt und ausgeglichen von Gérard Otremba Es ist immer wieder ein großes Vergnügen, Bob Dylan bei seiner Neverending Tour erleben zu dürfen. Immerhin sind in den letzten 23 Jahren 14 Konzerte zusammengekommen, an unterschiedlichen Orten, mit zahlreichen verschiedenen Dylan-Launen, der seine Songs, und genau das ist das Spannende an den Auftritten des mittlerweile 72-jährigen Songwriters, von Jahr zu Jahr in veränderten Versionen auf die…

Lesen

Van Morrison: Moondance – The Remastered Album

Van Morrison: Moondance – The Remastered Album

Van Morrisons Astral Weeks-Nachfolger Moondance, remastered, erweitert und schöner denn je von Gérard Otremba  Mit seinem Wunderwerk Astral Weeks hob Van Morrison 1968 musikalische Grenzen auf. Ein aus Raum und Zeit fallendes Meisterwerk, keinem bis dato gekannten Genre zuzuordnen, gleichzusetzen nur noch mit den Großtaten eines Bob Dylan und den Beatles. Doch was lässt man einer solch außergewöhnlichen Platte folgen? Nun, Van Morrison entschied sich, mit Moondance ein weiteres Meisterwerk aufzunehmen.

Lesen

Bob Dylan: The Bootleg Series Vol. 10 – Another Self Portrait (1969-1971)

Bob Dylan: The Bootleg Series Vol. 10 – Another Self Portrait (1969-1971)

Neue Schätze aus dem Bob Dylan-Fundus von Gérard Otremba In Bob Dylans Oeuvre zählen die Alben Self Portrait und New Morning allerhöchstens zu den mittelmäßigen Entwürfen des Genies aus Minnesota. Kein standhafter Vergleich mit den Großtaten der 60er Jahre, des goldenen Zeitalters des Rock-Pop, von den Folkklassikern The Freewheelin‘ Bob Dylan, The Times They Are A-Changin‘ und Another Side Of Bob Dylan, über die Rockmonolithen Subterranean Homesick Blues, Highway 61 Revisited und Blonde On Blonde,…

Lesen

CD-Kritik zu Bob Dylan: Tempest

Bob Dylan gelingt mit Tempest ein Meisterwerk von Gérard Otremba Bob Dylan ist einfach der coolste Musiker dieses Planeten. Ein Blick auf das Photo im Booklet seines neusten Albums „Tempest“ genügt. Der obligatorische Hut, die schwarze Lederjacke leger über die Schultern gehängt und lässig an der Zigarre qualmend. Um ihn herum gruppiert seine Live-Band, die die neue Platte des Meisters aus Duluth, Minnesota, klanglich veredelt. Ein Boss und seine Gang.

Lesen

Bob Dylan und Mark Knopfler live in Hamburg

Bob Dylan und Mark Knopfler live in Hamburg

Zwei Weltstars in Hamburg von Gérard Otremba Manch einer wird sich über die Kombination Bob Dylan und Mark Knopfler gewundert haben, doch so abwegig ist diese Doppel-Headliner-Tour nun auch wieder nicht. Schließlich spielte Mark Knopfler bereits 1979 auf Dylans „Slow Train Coming“-Album Gitarre und später auch auf „Infidels“, das er dann auch gleich produzierte. Hamburg erlebt einen souveränen Mark Knopfler mit Irish Folk und viel Blues Und trotzdem könnte die musikalische Aufarbeitung ihres Oeuvres unterschiedlicher…

Lesen

The Avett Brothers live in Hamburg

The Avett Brothers live in Hamburg

Country-Folk in der Hamburger Fabrik von Gérard Otremba Im Vorprogramm der Avett Brothers treten The Charcoal Sunset auf, eine neue Band aus Berlin, die im April 2011 ihr gleichnamiges Album bei RadioTransmissionMusic/Rough Trade veröffentlichte. Erstaunlicher- und erfreulicherweise gibt es tatsächlich deutsche Bands, die das Terrain des Independent-Alternative-Country um einige feine Nuancen bereichern. Die gespielten Songs erinnern abwechselnd mal an den Dylan-Roll der letzten Tour, mal an Steve Forbert, mal an die Dexy’s Midnight Runners und…

Lesen

Bob Dylan live im Hamburger Stadtpark

Bob Dylan live im Hamburger Stadtpark

The one and only Mr. Bob Dylan von Gérard Otremba Bob Dylan wird immer geschmeidiger in seinen Knien. Man soll es ja nicht glauben, daß der Routinier am 24.5.2011 bereits seinen 70. Geburtstag feierte. Um 19.10 Uhr betritt Dylan die Bühne der seit Wochen ausverkauften Stadtparkarena, klemmt sich hinters Keyboard und beginnt das Konzert mit einem schwungvollen „Leopard-Skin-Pill-Box Hat“. Gerockt wird bei Dylan schon lange nicht mehr wirklich, aber ganz viel Roll bekommen die Zuhörer…

Lesen

Bob Dylan zum 70. Geburtstag am 24.05.2011

Bob Dylan zum 70. Geburtstag am 24.05.2011

Das Rock’n’Roll-Genie wird 70 von Gérard Otremba Im Juli 1996 trat Bob Dylan als Special Guest beim Neil Young-Konzert auf der Trabrennbahn in Hamburg auf. Ein Giganten-Treffen, und nicht wenige Zuschauer erwarteten voller Vorfreude einen gemeinsam Auftritt von Dylan und Young, „All Along The Watchtower“, oder wenigstens „Blowin‘ In The Wind“. Doch keine noch so dringlichen Aufforderungen seitens des Publikums halfen, es gab keine gemeinsame Zugabe. Aber so ist das mit der Erwartungshaltung an Bob…

Lesen

Bob Dylan: The Bootleg Series Vol. 9: The Witmark Demos 1962-1964

Bob Dylan: The Bootleg Series Vol. 9: The Witmark Demos 1962-1964

Die neunte Ausgabe der “Bootleg Series” widmet sich der Frühphase im musikalischen Schaffen von Bob Dylan und bietet diverse musikalische Schätze. von Gérard Otremba Für alle, die von Bob Dylan nicht genug bekommen können, setzte Sony/Columbia mit der 1991 begonnen Reihe “The Bootleg Series” Maßstäbe in der Dylan-Forschung. Offizielle Bootlegs ersparen aufwendige Suchaktionen und so werden die Dylan-Anhänger seit 20 Jahren regelmäßig mit unveröffentlichten Songs, Outtakes und Alternativ-Versionen beliefert. Box mit Highlights wie „Mama, You…

Lesen
1 6 7 8