André Kubiczek: Komm in den totgesagten Park und schau

André Kubiczek: Komm in den totgesagten Park und schau

André Kubiczek schickt seine Protagonisten in den Eskapismus In seinem letzten Roman verschlug es André Kubiczek ins Jahr 1985. In Skizze eines Sommers zeichnete der Berliner Schriftsteller die Jugendszene Potsdams jenes Jahres auf eine charmante und heiter-melancholische Weise ab, die in auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2016 katapultierte. Jugendliche und ostdeutsche Gebiete spielen in Komm in den totgesagten Park und schau ebenfalls eine Rolle, von der unbeschwerten Atmosphäre  seines Vorgängers ist Kubiczeks achter Romans…

Lesen

Die Bücher des Jahres 2016

Die Bücher des Jahres 2016

Die besten 20 Bücher des Jahres Ausgewählt von Gérard Otremba Die Rubrik heißt natürlich immer noch Top-Ten, doch am Ende des Jahres darf es etwas mehr sein. Deshalb ist, ähnlich wie bei den Songs- und den Alben des Jahres, aus der Top-10 eine Top-20-Liste geworden. Mit Macht drängten noch ein paar andere Bücher in die Liste, die der Rezensent dort ebenfalls gerne gesehen hätte, und die in einer Punktwertung nicht schlechter abgeschnitten hätten als einige…

Lesen

Interview mit dem Schriftsteller André Kubiczek

Interview mit dem Schriftsteller André Kubiczek

André Kubiczek über den Deutschen Buchpreis, die Musik und die Jugend in den 80er Jahren Aufzeichnung und Fotos von Gérard Otremba Mit seinem neuen und in diesem Magazin rezensierten Roman Skizze eins Sommers stand André Kubiczek auf der Long- und Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2016. In Berlin traf sich Sounds & Books mit dem 1969 in Potsdam geborenen Schriftsteller zu einem Gespräch über den Deutschen Buchpreis, seinen aktuellen Roman und die für diesen so…

Lesen

André Kubiczek: Skizze eines Sommers – Roman

André Kubiczek: Skizze eines Sommers – Roman

Eine meisterliche, heiter-melancholische und federleichte Komposition von Gérard Otremba Der Berliner Schriftsteller André Kubiczek, der 2002 mit Junge Talente debütierte, entführt den Leser in seinem neuen Roman Skizze eines Sommers in das Potsdam des Jahres 1985. Für den just 16 Jahre jung werdenden Ich-Erzähler René beginnen die letzten großen Sommerferien in alter Umgebung, muss er doch anschließend auf ein Internat nach Halle, um „die ‚Organisation der materiell-technischen Basis‘ zu studieren. So ähnlich jedenfalls nannte sich…

Lesen