Stu Larsen: Vagabond – Album Review

Stu Larsen: Vagabond – Album Review

Klassischer Folk-Pop des australischen Troubadours Stu Larsen

von Gérard Otremba

Es ist kein Zufall, dass Stu Larsen im Eröffnungssong „San Francisco“ bereits in der ersten Strophe die Zeile „paul simon and his friend singing about mrs robinson on the radio“ dichtet. Denn genau dort, zwischen Simon & Garfunkel, Jackson Browne und James Taylor macht es sich der australische Barde musikalisch gemütlich. Vagabond ist das Debutalbum Stu Larsens, der vor vier Jahren seine Heimatstadt in Queensland verließ, um ab sofort ein einfaches Leben „on the road“ zu führen. Stu Larsen ist weit rumgekommen, reiste durch Australien, Neuseeland, Japan, Europa und Nordamerika. Ein moderner Woody Guthrie, der für den Augenblick, die Begegnung, das Hier und Jetzt lebt und Songs darüber schreibt. Elf davon sind auf Vagabond verewigt, Songs über die Themen Unterwegssein, Liebe, Abschied, Entfremdung, Einsamkeit, Sehnsucht, Verlangen.

Die Lieder sind angenehm unspektakulär arrangiert, Stimme und Texte stehen im Vordergrund, wie es sich für ein geradezu klassisches Folk-Pop-Album eines Singer-Songwriters gehört. Natürlich dürfen, wie in „San Francisco“, sanfte Streicher das Piano, den Bass, die Gitarre und das Schlagzeug edel umschmeicheln. Doch nie driften Larsens, von Mike Rosenberg aka Passenger produzierten, Songs in Pathos oder gar Kitsch ab. In „Ferry To Dublin“ wird es dann aber doch fast sentimental, während für „Maybe I Am“ Piano, Cello und Violinen eine überaus traurige Allianz eingehen. Melancholische, tief empfundene Romantik breitet sich aus, genauso wie beim wunderschönen „Thirteen Sad Farewells“. Zu absoluten Favoriten mausern sich jedoch „King Street“, „Pocket Full Of Coins“ und „Skin & Bone“, bei denen das Storytelling im perfekten Einklang mit der musikalischen Umsetzung steht. Ein schönes Album für alle Folk-Pop-Songwriter-Fans.

„Vagabond“ von Stu Larsen ist am 11.07.2014 bei Warner Music erschienen.

Stu Larsen - Thirteen Sad Farewells (Official Video)

stu larsen, vagabond, pop-polit, pop, polit, review, kritik, besprechung, hamburg, folk, folk-pop, simon & garfunkel, james taylor, woody guthrie, australien, neuseeland, japan, europa, nordamerika

Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.