Stone Foundation: A Life Unlimited – Album Review

Stone Foundation: A Life Unlimited – Album Review

Der zeitlose Soul von Stone Foundation liebt die 70er Jahre

von Gérard Otremba

Soul aus einem anderen Jahrzehnt. Der Coolness-Faktor spielt auf A Life Unlimited, dem vierten Studioalbum der britischen Band Stone Foundation, eine ganz gewichtige Rolle. Die Mischung aus Northern Soul und R&B klingt auf A Life Unlimited wie einst in den 60er- und 70er-Jahren, ein Sound, mit dem Quentin Tarantino gerne seine Filme unterlegt. Ein faszinierend zeitloser und klassischer Soul-Sound, den Stone Foundation auf A Life Unlimited abliefern. Bereits im Opener „Beverly“ zitieren Neil Jones (Gesang, Gitarre, Harmonica), Neil Sheasby (Bass), Phillip K. Ford (Schlagzeug), Ian Arnold (Hammond Orgel, Piano, Wurlitzer), Gareth John (Trompete), Spencer Hague (Posaune), Gary Rollins (Tenor Saxophon, Flöte) und Rob Newton (Congas, Percussion) das funky Soul-Motiv von Isaac Hayes aus Shaft und samtweiche Streicher veredeln den einschmeichelnden Soul. Spätestens beim anschließenden „Pushing Your Love“ umarmen uns Al Green, Marvin Gaye und auch ein wenig Barry White, so viel Liebe muss sein, denn liebevoll setzen die Musiker alle ihre zehn neuen Songs in Szene.

„Something In The Light“ lebt vom Zusammenspiel der Bläsersektion, den Streichern und den weiblichen Harmonie-Gesängen von The Four Perfections. Van Morrison hätte diesen Song Anfang der Siebziger auf jedes seiner damaligen Alben platziert. Nochmals Streicher, Backing Vocals und eine tanzbare Melancholie schwingt im zauberhaften „The Turnaround“, während „Speak Your Piece“ ein dunkler und anklagender Soul-Blues anhaftet. A Life Unlimited hält die Spannung bis zum letzten Songs aufrecht, jazzigen Momenten („The Night Teller“) folgen funkige („Learning The Hard Way“), aber alle immer mit einer wie selbstverständlichen Lässigkeit vorgetragen, was für „These Life Stories“ genauso gilt wie für das euphorische „A Love Uprising“. Mit der sehnsüchtigen und wehmütigen Ballade „Old Partners, New Dances“ klingt A Life Unlimited von Stone Foundation aus, ein ganz und gar überzeugendes Soul-Album.

„A Life Unlimited“ von Stone Foundation erscheint am 07.08.2015 bei Turning Point / Rough Trade.

Beverley - Stone Foundation

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.