Rome Is Not A Town: Tender Arms Power Heels

Rome Is Not A Town: Tender Arms Power Heels

Das schwedische Frauenquartett Rome Is Not A Town verpasst dem Post-Punk-Genre mit “Tender Arms Power Heels” eine Frischzellenkur

Mit Thurston Moore haben Rome Is Not A Town einen prominenten Fürsprecher gefunden. Der Sonic-Youth-Mastermind beschrieb den Sound des schwedischen Quartetts im NME als „sorta post-Riot grrrl, post-No Wave, experimental music and completely engaging from beginning to end.” Moore stieß auf die Göteborger Band über seine Tochter und nahm die female Post-Punk-Noise-Rock-Formation auch folgerichtig als Support auf Tour. Neben eigenen Konzerten traten die vier Schwedinnen auch als Vorgruppe von Refused und The Hellacopters auf.

Ein Post-Punk-Sturm von Rome Is Not A Town

Rome Is Not A Town Tender Arms Power Heels Cover Startracks

Zwei Jahre nach der Gründung veröffentlichte Die Frauenband ihre erste EP „Careful Like You Cares“, der 2017 das Debütalbum „It’s A Dare“ folgte, beide bei Startracks, wo nun auch das Zweitwerk „Tender Arms Power Heels“ erscheint. Auf dem neuen Longplayer befinden sich die Tracks ihrer im Oktober 2021 herausgebrachten EP „Living In The Waitlist“ sowie fünf weitere, im Proberaum der Band von Caroline Wickberg aufgenommene und von Alice Wilder abgemischte Songs. Die Bandmitglieder Kajsa Poidnak, Susanna Brandin, Caroline Kabat und Emma Wättring lassen einen wüsten Sturm aus Post-Punk, Noise-Rock und New Wave über uns hinwegfegen.

Referenzen und Höhepunkte

Sonic Youth dient genauso als Referenz wie Patti Smith und eine gewisse Pop-Affinität bewahrt sich die Gruppe nicht minder, wie „Daydreamer“ beweist. Mit Feedbacks und einem galoppierenden Tempo begrüßen Rome Is Not A Town die Hörer im Opener „Dresses“. Wesentlich ruhiger wird es im Verlauf des Albums nicht. Ihren Frust über das Leben verpackt die Gruppe in atemlose, treibende und düstere Post-Punk-Attacken, die diesem alten Genre tatsächlich noch eine erfreuliche Frischzellenkur verpassen. Neben der erwähnten Songs gehören das von Sounds & Books als Song des Tages vorgestellte „Follow Me Home“ und das auf Melodik Wert legende „Lullaby“ zu den Höhepunkten des Albums.

„Tender Arms Power Heels“ von Rome Is Not A Town erscheint am 18.03.2022 bei Startracks. (Beitragsbild von Richard Bloom)   

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben