Requin Chagrin: Bye Bye Baby – Albumreview

Requin Chagrin: Bye Bye Baby – Albumreview

Ein schillerndes, mit potentiellen Ohrwürmern ausgestattetes Indie-Dream-French-Pop-Album von Requin Chagrin

Spätestens mit dem zweiten, 2019 veröffentlichten und von uns an dieser Stelle besprochenen Album „Sémaphore“ hat uns Requin Chagrin verzaubert. Die an der Côte d’Azur aufgewachsene und in Paris lebende Marion Brunetto hat als Sängerin, Songwriterin, Komponistin und Multi-Instrumentalistin hat ihren Surf-Pop mit mehr Indie-Dream-Pop versetzt und setzt den damals eingeschlagenen Weg auf „Bye Bye Baby“ konsequent fort.

Entrückt-schwebende Vocals

Requin Chagrin Bye Bye Baby Cover KMS Disques

Brunetto begann mit der Arbeit am dritten Requin-Chagrin-Album kurz vor dem Lockdown und stellte es währen der Aufnahmesessions in den ICP-Studios in Brüssel im Sommer 2020 fertig. Für die zehn neuen Songs auf „Bye Bye Baby“  spielte die Endzwanzigerin Bass, Gitarre, Synthesizer und Schlagzeug selbst ein. Das Ergebnis ist ein schillerndes, mit noch mehr potentiellen Ohrwürmern ausgestattetes Indie-Dream-French-Pop-Album als „Sémaphore“. Mit dem flotten „Première vague“ beginnt der Reigen. Ein schwungvoll-tanzbarer, etwaiger Indie-Hit mit Brunettos entrückt-schwebenden Vocals, die sich als Hauptmerkmal ihrer Musik auch wieder auf dem neuen Album manifestieren. Das majestätisch-getragene, von Sounds & Books schon als Song des Tages vorgestellte und mit farbenfrohen Synthies umrankte „Déjà vu“ schließt sich an, bevor Requin Chagrin mit „Nuit B“ das Tempo wieder etwas forciert.

Die Magie von Requin Chagrin

Doch egal, ob ein Marion Brunetto ein langsames oder ein schnelleres Tempo bevorzugt, die melancholische Eleganz ihrer Kompositionen prägt das ganze Album. Es sind ausgesprochen liebreizende Arrangements, mit denen uns Brunetto erneut becirct. Der Titeltrack „Bye Bye Baby“ mag da genauso als leuchtendes Beispiel dienen wie das sanfte und traurige „Love“. Es geht definitiv eine nicht zu verleugnende Magie von diesen Songs aus. Und wenn „Bye Bye Baby“ mit „Roi Du Silence“, einem der schönsten Songs des Albums, endet, ist es längst um uns geschehen.

„Bye Bye Baby“ von Requin Chagrin erscheint am 09.04.2021 bei KMS Disques / Sony Music France. (Beitragsbild von Andrea Montano) 

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben