Passenger: Songs For The Drunk And Broken Hearted

Passenger: Songs For The Drunk And Broken Hearted

Mike Rosenberg, alias Passenger, tröstet sich und viele gebrochene Herzen mit zehn geschmeidigen neuen Folk-Pop-Songs

Einst stürmte er mit der Single „Let Her Go“ an die Spitze der Charts in 19 Ländern und spielte sich mit seinem gefühlvollen Folk-Pop in die Herzen sehr, sehr vieler Menschen. Nun kehrt Mike Rosenberg, alias Passenger, mit „Songs For The Drunk And Broken Hearted“ zurück. Es ist mittlerweile das 13. Studioalbum des aus Brighton stammenden Songwriters seit 2007, als Rosenberg Passenger gemeinsam mit Andrew Phillips im Bandformat startete. Nach nur einer Platte machte Mike Rosenberg allein unter dem eingeführten Namen weiter. Die zehn Tracks für „Songs For The Drunk And Hearted“ entstanden nach dem Ende von Rosenbergs letzter Beziehung.

Schwärmerische Uptempo-Songs

Passenger Songs For The Drunk And Broken Hearted Cover Cooking Vinyl

Dieses jedem bekannte, universelle Thema verpackt der 36-jährige Brite erneut in wohlig und tröstend klingende Sounds. Dabei gelingen Passanger einige sehr bemerkenswerte Songwriter-Pop-Perlen. Denn trotz des Liebesleids und der ganzen sehnsuchtsvollen Romantik sind auf „Songs For The Drunk And Broken Hearted“ ein paar schwärmerische Uptempo-Lieder vertreten. „Tip Of My Tongue“ mit seinem präsenten Pianopart lädt zum sofortigen Mitsummen- oder Pfeifen ein. Hach, welch ein geschmeidiger und catchy Song, der die Laune schnell hebt, dafür schaltet man doch glatt mal das Mainstreamradio ein. Das folgende „What You’re Waiting For“ galoppiert munter vorwärts und „A Song For The Drunk And Broken Hearted“ schmeichelt sich samt Bläser mit einer fast an George Harrison erinnernden Melodie an unsere Sinne.

Berührende Passenger-Songwriter-Kleinode

Und dann gibt es natürlich noch diese berührenden Songwriter-Kleinode wie die von Streichern begleiteten „Suzanne“ und „The Way That I Love You“ sowie das auf eine elegisch-pathetische Trompete setzende „Sandstorm“. Schlicht, aber sehr effektvoll gestaltet, immer schön knapp am Kitschvorwurf vorbei. Das konnte ein Dan Fogelberg früher auch ganz wunderprächtig. Das ermutigende „London In The Spring“ beendet den Reigen und gehört mit seinen zweieinhalb Minuten zu den schönsten Songs des Albums, auf dem sich zehn sehr herzliche Passanger-Songs befinden.

„Songs For The Drunk And Broken Hearted“ von Passanger erscheint am 08.01.2021 bei Cooking Vinyl / Sony Music. (Beitragsbild von Mila Austin)  

Erhältlich bei unserem Partner:

Banner, 468 x 60, mit Claim
Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben