Tiny Ruins: Olympic Girls – Albumreview

Tiny Ruins live in Hamburg Nochtwache 2018 by Gérard Otremba

Poetischer Indie-Dream-Folk-Pop von Tiny Ruins Die Musik von Tiny Ruins berührt zutiefst. Melancholie und Schwermut sind die bestimmenden Faktoren des von Sängerin Hollie Fullbrook im Jahre 2009 im Alleingang gegründeten Projektes. Längst ist die aus Auckland, Neuseeland, stammende Band zu einem Quartett gewachsen, neben Fullbrook gehören Bassistin Cass Basil, Schlagzeuger Alex Freer sowie Gitarrist Tom Healy, der Olympic Girls genauso wie das Vorgängerwerk “Brightly Painted One” produzierte, zum festen Bestandteil von Tiny Ruins. Olympic Girls…

Lesen

Tiny Ruins: Olympic Girls – Song des Tages

Tiny Ruins live in Hamburg Nochtwache 2018 by Gérard Otremba

Neues Tiny Ruins-Album erscheint am 01.02.2019 Es ist immer wieder ein großes Vergnügen, Songs von Tiny Ruins vorzustellen. Mit dem Vorabtrack “Olympic Girls”, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, kündigt die neuseeländische Indie-Dream-Folk-Pop-Band ihr neues, gleichnamiges Album an, das am 01.02.2019 bei Marathon Artists / Milk erscheinen. Auf Holly Fullbrooks melancholisch-sehnsüchtig-traurige Stimme, die sich zwischen Joni Mitchell und Laura Marling einreiht, ist einfach Verlass. Und die Freude auf das neue Album riesengroß….

Lesen

Marbl: I Think I Saw You On The Street – Song des Tages

Marbl ©Ofir Abe

Neue Single der israelischen Songwriterin Marbl Der heutige Song des Tages bei Sounds & Books führt uns nach Israel. Dort ist die Neo-Folk-Musikerin Marbl beheimatet, die am 16.11. ihre Single “I Think I Saw You On The Street” veröffentlicht hat. “I Think I Saw You On The Street” ist der erste Vorbote ihrer EP The Flight Of The Hawks, die für den März 2019 angekündigt ist. Neo-Folk in klassischer Singer-Songwriter-Handschrift, Freunde von Joni Mitchell und…

Lesen

Reeperbahn Festival 2018: Frauendominanz am Abschlusstag

Reeperbahn Festival 2018 Ferris & Sylvester by Gérard Otremba

Auf den Spuren der Beatles und andere Entdeckungen beim Reeperbahn Festival Der letzte Tag der 13. Ausgabe des Reeperbahn Festivals begann für Sounds & mit einem langen Spaziergang. Unter der Führung von Musikerin und Beatles-Fan Stefanie Hempel begab sich eine Gruppe von gut 60 Menschen vom Info-Desk des Spielbudenplatzes aus auf eine zweistündige, informative und unterhaltsame Tour durch St. Pauli, an wichtige Orte aus der Frühphase der Beatles-Karriere. Bekanntermaßen wäre ohne Hamburg und die Auftritte…

Lesen

Tiny Ruins live in Hamburg 2018 – Konzertreview

Tiny Ruins live in Hamburg Nochtwache 2018 by Gérard Otremba

Feingeistiger Indie-Folk aus Neuseeland von Tiny Ruins Die Fans, die am 09.09.2018 den Weg in die Nochtwache des Nochtspeichers zum Tiny Ruins-Konzert finden, sorgen für ein gemütliches Ambiente und sind hellauf begeistert. Begeistert von Sängerin und Gitarristin Hollie Fullbrook, die Tiny Ruins im neuseeländischen Auckland einst als Soloprojekt startete, aber nun mit ihrer Band durch Deutschland und Europa auf Tour ist. Zu der gehören Bassistin Cass Basil, Schlagzeuger Alexander Freer sowie Gitarrist Tom Healy, der…

Lesen

Song des Tages: Curse Of The Contemporary von Lump

Lump by Mathew Parri and Esteban Diacono

  “Curse Of The Contemporary” von Lump heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Bei Lump handelt es sich um die Zusammenarbeit der bei Sounds & Books überaus angesehenen Songwriterin Laura Marling und des mit einem Mercury-Preis ausgezeichneten Produzenten Mike Lindsay. Ihr selbstbetiteltes gemeinsames Debütalbum, auf dem “Curse Of Contemporary” zu finden sein wird, erscheint am 01.06.2018 bei Dead Oceans / Cargo. In “Curse Of The Contemporary” trifft Marlings klare, hohe Stimme…

Lesen

Die Songs des Jahres 2017

Die Sounds & Books-Hits des Jahres 2017 Die Rubrik Songs des Jahres ist so eine Art Königsdisziplin der Endjahreslisten. Im Prinzip heißt die Sparte, in der alle Bestenlisten erscheinen, schlicht Top-Ten. Allerdings ist diese knapp bemessene Anzahl bei 365 Songs des Tages im Jahr und diversen Highlights auf den vielen bei Sounds & Books besprochenen Alben am Jahresende nicht einzuhalten. Sogar die ausgewählten 20 Songs des Jahres sind mit unendlich viel Mühen verbunden gewesen und…

Lesen

Die Alben des Jahres von Sounds & Books-Redakteur Gérard Otremba

  Meine Lieblingsalben 2017 Zu den Top-Ten-Alben des Jahres gesellen sich auch bei mir wieder zehn weitere hinzu. Trotzdem haben es ausgezeichnete Platten wie die von Bob Dylan, Nadine Fingerhut, Lydia Daher oder Noel Gallagher’s High Flying Birds nicht in die Liste der 20 besten Alben des Jahres 2017 geschafft. Es ist ein jährlich sich wiederholendes Hauen und Stechen um die Platzierungen, letztendlich entscheiden Nuancen. Und doch ist es wieder eine Bestenliste mit vielen fabelhaften…

Lesen

Lydia Daher: Wir hatten Großes vor – Album Review

  Kunst- und feinsinnige Arrangements zwischen Pop und Jazz Die Welt der Lydia Daher zwischen Jazz und Pop ist die zurzeit wohl aufregendste in der zeitgenössischen deutschen Musik. Eine aufregende Welt, obwohl die Musik auf Lydia Dahers vierter Veröffentlichung Wir hatten Großes vor höchst unaufgeregt daherkommt. Die auch als Lyrikerin von sich Reden machende, in Berlin lebende Künstlerin bleibt zumeist im ruhigen Fahrwasser, misch dem Jazz-Pop noch Electro, Ambient und Avantgarde hinzu und kreiert einen…

Lesen

Siv Jakobsen: The Nordic Mellow – Album Review

  Die große Songwriterschule nach Laura Marling Es kann kein Zufall sein, dass ausgerechnet Matt Ingram The Nordic Mellow von Siv Jakobsen produziert hat. Ingram war bereits bei A Creature I Don’t Know von Laura Marling als Musiker zu hören und hat deren Album Short Movie mitproduziert. Er scheint das richtige Händchen für spannende Songwriterinnen zu haben, die für die intensivsten emotionalen Momente der zeitgenössischen Popgeschichte sorgen. Und mit keiner anderen als der englischen Songwriter-Queen…

Lesen
1 2 3 4 5 6