Oasis: The Masterplan – Albumreview

Oasis The Masterplan Cover Big Brother

Die Remastered-Version der glorreichen B-Seiten-Sammlung der Oasis-Frühjahre

von Gérard Otremba

Noel Gallagher hat im Juni mit „Council Skies“ sein wohl bestes Post-Oasis-Album veröffentlicht. Das Oasis-Stück „The Masterplan“, der dieser Compilation ihren Namen gibt, hält er sowieso für eines seiner besten Stücke. Diese Aussage mag aus seiner Sicht richtig sein, Widerspruch wäre zwecklos, doch hat er in seiner nunmehr über 30-jährigen Karriere diverse großartige Songs geschrieben, so dass man kaum weiß, wo man ansetzen soll. Nun, am besten in der Anfangszeit mit ihren ersten beiden Platten „Definitely Maybe“ (1994) und dem ultimativen Meisterwerk „(What’s The Story) Morning Glory?“ von 1995.

Oasis und The Beatles

Oasis The Masterplan Cover Big Brother

Dieser

___STEADY_PAYWALL___

Frühphase nimmt sich die nun wiederveröffentlichte und remasterte Zusammenstellung „The Masterplan“ an. Eine Single-B-Seiten-Sammlung, die zeigt, auf welch einem überragenden Level die Band um die Gallagher-Brüder Noel und Liam damals gearbeitet hat. Zahlreiche dieser vierzehn Songs hätten die Oasis-Alben noch weiter aufgewertet, von anderen in den 90er-Jahren erschienenen Werken aus dem UK ganz zu schweigen. Der Song „The Masterplan“, einst B-Seite von „Wonderwall“ und eine der schönsten orchestralen Oasis-Reminiszenzen an die Beatles, bildet den krönenden Abschluss dieser prächtigen B-Seiten-Anthologie. Die mit dem krachenden „Acquiesce“ fulminant startet – im Februar 1995 zugunsten vom ähnlich überragenden „Some Might Say“ in die zweite Reihe gerückt. Da wird es einem schon zu Beginn ganz schwindelig. Und natürlich ist es auch nach fast 30 Jahren höchst bedauerlich, diese beiden Lieder nicht auf offiziellen Platten vorgefunden zu haben.

Auf dem Höhepunkt ihrer Kunst

Das reduzierte „Talk Tonight“ gehört gleichfalls zu den herausragenden Stücken, auch das hymnische „Going Nowhere“ aus dem Rückraum der Single „Stand By Me“ des 1997er-Albums „Be Here Now“ sowie das entfesselte „Fade Away“ sind weitere „The Masterplan“-Highlights. Alle anderen Tracks bewegen sich auf einem nicht minder hohen Niveau. Und die sechseinhalb Minuten währende, furiose Live-Aufnahme des Beatles-Klassikers „I Am The Walrus“ rundet das Ganze monströs ab. Ja, zwischen 1994 und 1996 waren Oasis eindeutig auf dem Höhepunkt ihrer Kunst.

Die Remastered-Version „The Masterplan“ ist am 03.11.2023 bei Big Brother erschienen. (Beitragsbild: Albumcover)    

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben