Oasis: Knebworth 1996 – Albumreview

Oasis: Knebworth 1996 – Albumreview

Die zwei legendären Knebworth-Konzerte zeigen Oasis 1996 auf dem ultimativen Höhepunkt ihrer Karriere

Für ein Jahr gehörte die Musikwelt Oasis. 1996 war DAS Oasis-Jahr. Die Band aus Manchester veröffentlichte im Herbst 1995 sein zweites Album „(What’s The Story) Morning Glory?“, eins dieser sensationellen Meisterwerke zeitgenössischer Popkultur, ein Aushängeschild nicht nur des Britpop. Es war der endgültige internationale Durchbruch für die von den Brüdern Liam und Noel Gallagher angeführte Formation, nachdem ein Jahr zuvor bereits das Debüt „Definitely Maybe“ in den heimatlichen UK-Charts die Spitze erklomm. Mit „Wonderwall“ hatten Oasis einen zeitlosen Wiedererkennungshit und mit „Some Might Say“ und „Don’t Look Back In Anger“ ihre ersten beiden Nummer-1-Singles im UK.

250 000 Menschen an zwei Tagen im Knebworth-Park

Oasis Knebworth 1996 Albumcover Big Brother

„Don‘t Look Back In Anger“ lief außerdem während der Fußball-Europameisterschaft im ZDF rauf und runter und jeder sang mit. Oasis waren also im Sommer 1996 dermaßen auf der Überholspur, dass sogar zwei ausverkaufte Knebowrth-Konzerte kaum verwundern. Insgesamt 250 000 Menschen erlebten die Band am 10. Und 11. August auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, zigtausende mehr hätten die Konzerte ebenfalls gerne vor Ort verfolgt. Die Gallaghers waren die unumstrittenen Rock’n’Roll-Stars, obwohl ausgerechnet der „Definitely Maybe“-Opener („Rock’n’Roll Star“) nicht auf der Setlist zu finden war. Nachdem der Konzertfilm bereits im September in den Kinos anlief, erscheint nun die physische Dokumentation der Knebworth-Ereignisse auf CD, Vinyl, DVD und Blu-ray.

Oasis-Hymnen für die Ewigkeit

Ein Best-Of-Programm aus zwei Platten, das all die sensationellen Songs versammelt, von „Columbia“, „Supersonic“, „Cigarettes & Alcohol“ und „Live Forever“ vom Debüt, bis hin zu „Some Might Say“, „Roll With It“, „Morning Glory“, „Wonderwall“ und „Don’t Look Back In Anger“ und „Champagne Supernova“ vom überragenden Zweitwerk. Und in der letzten Zugabe „I Am The Walrus“ huldigte man den Beatles. Und weil alles groß und spektakulär ausfallen musste, gab es noch ein Orchester obendrauf. Rock-Pop-Hymnen für die Ewigkeit, Oasis und ihre Fans im ultimativen Taumel des Rauschs. Ein Wochenende für die Musikgeschichtsbücher. Ein legendärer, nicht mehr zu toppender Moment für die Gallaghers.

„Knebworth 1996“ von Oasis erscheint als 2CD, 3LP, 2CD/DVD mit Film-Doku, Konzerte + Film-Doku auch extra als DVD / Blu-ray bei Big Brother. Die Super Deluxe Box enthält alle Formate. (Beitragsbild-Credit: Roberta Parkin, Redfern GettyImages)

Erhältlich bei unserem Partner:   

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben