Michel Benita Quartet: Looking At Sounds

Michel Benita Quartet: Looking At Sounds

Kontrabassist Michel Benita als Grenzgänger zwischen den Polen

In der französischen Jazz-Szene ist Michel Benita seit Anfang der 1980er Jahre ein fester Begriff. Der in Algier geborene Kontrabassist machte sich zunächst einen Namen als Mitglied in der Ur-Formation des Orchestre National de Jazz, bevor er mehr und mehr eigene Projekte realisierte und unter anderem mit Größen wie Archie Shepp, Joe Lovano, Joshua Redman, Kenny Wheeler oder Enrico Rava zusammenspielte. Sein ECM-Debut gab er 2011 als Mitglied von Andy Sheppards Trio Libero. 2015 folgte dann sein ECM-Solo-Debut „River Silver“, das er mit seiner Gruppe Ethics aufnahm.

Michel Benita spielt poetische Musik

Michel Benita Looking For Sounds Cover ECM Records

Für „Looking At Sounds“ hat Benita eine bunte Truppe zusammengetrommelt: Matthieu Michel (Flügelhorn), Jozef Dumoulin (Fender Rhodes) und Philippe Garcia (Schlagzeug) interpretieren die Kompositionen ihres Leaders gefühlvoll und behutsam. Das Album beginnt mit einem Duett von Benita mit Drummer Garcia („Derwisch Diva“), das behutsam und harmonisch auf das Album einstimmen. Es ist eine poetische Musik, die dieses Quartet spielt. Als Beispiel dienen vor allem das mit zartem Groove und toller Flügelhorn-Melodie gespielte „Islander“ oder das verträumte „Low Tide“. Aber auch das Titelstück prägt sich dank seiner melancholischen Atmosphäre auf Anhieb ein.

Musik zwischen den Polen

Die verschiedenen kulturellen Prägungen der Musiker sind deutlich zu hören. Französische und algerische Einflüsse treffen aufeinander, folkige Elemente auf dezente Elektronik. Und so ist dieses Album ein Grenzgänger zwischen verschiedenen Polen. Musik, wie sie es noch nicht gegeben hat.

„Looking At Sounds“ von Michel Benita Quartet ist am 18.09.2020 bei ECM Records erschienen. (Beitragsbild: Albumcover)

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben