Marteria: Roswell – Album Review

Marteria: Roswell – Album Review

Marterias großer Wurf

Sie braucht etwas Anlauf, diese neue Marteria-Platte. Beim ersten Durchgang rutschen viele Details und Raffinessen noch durch, werden von den dick produzierten Beats überstrahlt. Mit jedem weiteren Hören aber wächst „Roswell“, die nunmehr vierte Platte von Marteria. Die Erwartungshaltung war nach dem monströsen „Zum Glück in die Zukunft II“ gigantisch. Eine bloße Wiederholung der bewährten Erfolgsformel hätte seinem Anspruch nicht entsprochen. Und so ist „Roswell“ in Sound und Ästhetik eine Weiterentwicklung geworden. Vielschichtiger und vielseitiger als zuvor klingt Marteria hier. Massenkompatibel, aber ohne Anbiederung.

Schon die erste Single „Aliens“ – zu der Beatsteaks-Arnim die Hook beisteuerte – zeigte, wohin die Reise geht. Aber auch Tracks wie „Scotty Beam Mich Hoch“, „Das Geld Muss Weg“, „Tauchstation“, „Links“ oder „Elfenbein“ sind Beleg für das neue Selbstvertrauen und Selbstverständnis des bekennenden Rostockers. Knallige Beats, grelle Sounds und ungeschönte Zeilen, die mal dem Spaß dienen, mal dem Blick in die Gedanken eines Niveauflexiblen – „Roswell“ ist der Gegenentwurf zu den harmlosen Pop-Sternchen aus den Charts. Marteria ist bekifft und berauscht, aber auch unerschrocken und ambitioniert. Und „Roswell“ ist ein großer Wurf.

Zwei Wochen nach dem Album-Release hat Marteria bei youtube den 57-minütigen Film „Antimarteria“ zur Platte hochgeladen. Darin geht es um die Geschichte der Menschheit, über Habgier, Armut, Gut und Böse. Es ist die visuelle Version von „Roswell“, eine Ergänzung, die die Qualität der Platte erst richtig zur Geltung bringt. Um seinen Erfolg braucht sich Marteria nicht zu sorgen. Sämtliche Termine der aktuellen Tour waren nach 60 Sekunden ausverkauft, fast eine Million Fans folgen ihm auf Facebook. 2016 erhielt er den deutschen Musikautorenpreis für seine Texte. Läuft also bei ihm. „Roswell“ wird diesen Erfolg noch potenzieren.

„Roswell“ von Marteria ist am 26.05.2017 bei Green Berlin / Four Music erschienen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben