Margo Price: That’s How Rumors Get Started

Margo Price: That’s How Rumors Get Started

Elf Americana-Country-Rock-Perlen auf dem neuen Album von Margo Price

„That’s How Rumors Get Started“ heißt das nunmehr dritte Solo-Album von Margo Price, gleichzeitig ihr Debüt für das Label Loma Vista Records. Die aus Illinois stammende und seit vielen Jahren in Nashville, Tennessee, lebende, Grammy-nominierte Songwriterin hat nicht nur Jack Whites Plattenfirma Third Man Records verlassen, sondern für die Aufnahmen ihres neuen Albums auch die Bandbesetzung gewechselt. Stand bei den ersten beiden Platten noch die Tour-Band (Price Tags) an der Seite von Margo Price, stellte Produzent Sturgill Simpson mit Gitarrist Matt Sweeney, Bassist Pino Palladino, Schlagzeuger James Gadson sowie Keyboarder und Pianist Benmont Tench (Tom Pettys Heartbreakers) ein neues Team zusammen.

Margo Price zwischen Fleetwood Mac und Lucinda Williams

Margo Price That's How Rumors Get Started Cover Loma Vista Recordings

Das Ergebnis sind elf strahlende Americana-Perlen. „That’s How Rumors Get Started“ beginnt mit dem Titeltrack, ein entspannter, pianobasierter Soft-Rock-Song, der Stevie Nicks und Fleetwood Mac evoziert. Damit erobert Price sehr schnell die Herzen der Musikfans und macht es ihnen noch leichter mit dem nachfolgenden „Letting Me Down“, einem schnittigen, hitverdächtigen Westcoast-Rock-Up-Beat-Track. Süßeste Melodien umschmeicheln also unsere Ohren, bevor Price in „Twinkle Twinkle“ dem Blues-Rock im Stil einer Lucinda Williams frönt. Ihre reflektierenden Texte über Beziehungen und Mutterschaft verpackt Price in sehnsüchtige Balladen wie „Stone Me“ und „What Happened To Our Love“, letztere mit einem Wahnsinns-Soul-Chorus verziert und am Ende den Blues findend.

Arrangements von zeitloser Klasse

Oder mit inbrünstigem Gospel-Soul-Pop in „Hey Child“. Benmont Tech an Keyboard, Piano und Orgel ist allgegenwärtig und schenkt dem Album Tiefe und legere Verspieltheit. Die Arrangements sind von zeitloser Klasse, punkten mit  einem Soul-Chor („Prisoner Of The Highway“) und radiotauglicher Eingängigkeit („Gone To Stay“). Mit „That’s How Rumors Get Started“ kommt Margo Price dem Meisterwerk von Lucinda Williams, „Car Wheel On A Gravel Road“, schon verdammt nah. Americana-Country-Rock and its best.

„That’s How Rumors Get Started“ von Margo Price erscheint am 10.07.2020 bei Loma Vista Recordings. (Beitragsbild von Bobbi Rich) 

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Margo Price - Letting Me Down (Official Music Video)

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.