Marc-Uwe Kling: QualityLand 2.0 – Roman

Marc-Uwe Kling: QualityLand 2.0 – Roman

Mit „QualityLand 2.0“ toppt Marc-Uwe Kling seinen hervorragenden Vorgänger

Marc-Uwe Kling kehrt ins QualityLand zurück. Sein Upgrade „QualityLand 2.0“ setzt die Geschichte um Peter Arbeitsloser aus dem bei Sounds & Books an dieser Stelle rezensierten ersten Band fort. Welcome back also in der durchdigitalisierten Welt zur Zeit der Enkel von Elon Musk, wo Algorithmen das Leben der Menschen bestimmen und der Klimawandel seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht ist. Die Algorithmen verursachten im ersten Teil die nicht bestellte Lieferung eins Delfinvibrators an Peter Arbeitsloser, der daraufhin einen heroischen Kampf gegen den weltweit beliebtesten Onlinehändler „TheShop“ anzettelte und einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichte. Ihm zur Seite standen die Außenseiterin Kiki Unbekannt sowie ausrangierte Roboter und Maschinen, die Arbeitsloser eigentlich verschrotten sollte.

Auf der Spur von Kikis Geheimnis

Marc-Uwe Kling QualityLand 2.0 Cover Ullstein

In „QualityLand 2.0“ kümmert sich Klings Hauptprotagonist nun beruflich als Therapeut um die Nöte in Sinnkrisen geratener Drohnen, Staubroboter, Kühlschränke und anderer Maschinen. Nachdem der zum Präsidenten von QualityLand gewählter Androide John Of Us einem Attentat zum Opfer fiel, hat sich „TheShop“-Chef und Billionär Henryk Ingenieur zum Ziel gesetzt, für diesen Posten zu kandidieren. Da er sich von Peter Arbeitsloser patente Hilfe verspricht, lädt er ihn fortwährend mit Hilfe seiner von Überzeugungskraft strotzenden Untergebenen zu Gesprächen ein. Manche sprechen in diesem Zusammenhang von Entführung. Aber wer wird schon in QualityLand vom Schlimmsten ausgehen?

Ein weiterer wichtiger Handlungsstrang des mit „Kikis Geheimnis“ untertitelten Romans gehört eben jene Kiki Unbekannt, die von einem Nanny-Roboter großgezogen wurde und sich nun  auf die abenteuerliche Suche nach ihren Eltern begibt. Außerdem können die Leser den spektakulären sozialen Abstieg des John-Of-Us-Attentäters Martyn Vorstand von Level 59 auf Level 1 verfolgen, ein Level, das eigentlich gar nicht existiert. Und weil Menschen immer seltener in Entscheidungen involviert sind, weiß keiner so genau, weshalb der dritte, lediglich acht Stunden währende Weltkrieg ausgebrochen ist.

Die erschreckende Zukunftsvision des Marc-Uwe Kling

Mit „QualityLand 2.0“ toppt Marc-Uwe Kling seinen bereits hervorragenden Vorgänger. Mit Kampfszenen und Verfolgungsjagden gewinnt der Plot an Rasanz und Klings erfrischend-witzige Dialoge sowie seine Breitseiten gegen Neo-Liberalismus und Influenzer machen das Buch zu einem großen Lesevergnügen. Die bereits aus dem ersten Teil bekannte, düstere Zukunftsvision steht trotz des großartigen Marc-Uwe-Kling-Humors im Mittelpunkt. Wahrscheinlich kann man dieser erschreckenden Dystopie nur mit Galgenhumor begegnen, vielleicht sogar fatalistisch. Und vielleicht erkennen sogar die willfährigen Jünger der überbordenden Digitalisierung die Zeichen der Zeit. Sie sollten Bücher von Marc-Uwe Kling lesen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Marc-Uwe Kling: „QualityLand 2.0“, Ullstein, Hardcover, 432 Seiten, 978-3-550-20102-8, 19 Euro. (Beitragsbild von Sven Hagolani)

Erhältlich bei unseren Partnern  

 

Banner, 468 x 60, ohne Claim
Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.