Laura Cox live in Hamburg 2021 – Konzertreview

Laura Cox live in Hamburg 2021 – Konzertreview

Stilechter Southern Hard Blues von Laura Cox am 07.10.2021 auf dem Lattenplatz vor dem Hamburger Knust

Beim Weg zum Knust-Lattenplatz ist aus der Ferne schon zu sehen: Diesmal wird die größere Außenbühne namens Horst bespielt – Laura Cox ist definitiv ein Publikumsmagnet für Fans von heavy Bluesrock der alten Schule. Und sie ist ein echter Hingucker, auch wenn sie selber sagt, dass „sie sich nicht in geringster Weise um Sex-Appeal schert, sondern viel mehr um ihre Gitarre!“.

Die “Badass Rock’n’Roll Lady” Laura Cox

Im Publikum sitzen natürlich viele alte, weiße Männer, die überwiegend auch die Smartphones oder gar richtige Kameras im Anschlag haben. Laura Cox  wird in der Presseinfo als „Badass Rock’n’Roll Lady“ bezeichnet, „die mit ihrer Gitarre Sounds produziert, die die Welt in einer bahnbrechenden Art und Weise zum Beben bringen. Damit hat sie sich selbst in die Rangliste der größten weiblichen Gitarristinnen katapultiert.“ Das stimmt auch so, beim Gesang hapert es allerdings noch etwas. Halb Englisch, halb Französisch weiß die rassige Rockgitarristin mit der Performance und dem Gitarrenspiel vollends zu überzeugen. Jede Menge kraftvolle Soli und tolle Gesten inklusive!

Im Stil von AC/DC und Joan Jett

Das aktuelle Album „Burning Bright” (2019)  ist „high voltage rock’n’roll” im Stil von AC/DC und Danko Jones meets Joan Jett, gemischt mit Southern- und Blues-Einflüssen. Deshalb definiert Laura selbst ihren Style als „Southern Hard Blues” – ein Mix aus Genres und Bands mit denen sie aufwuchs. Unterstützt von einer Bassistin, einem Gitarristen und einem Schlagzeuger wird das auch stilecht und absolut überzeugend auf die Bühne auf dem Knust-Lattenplatz gebracht!

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben