Kurz und gut: Neue Musik von Richard Thompson, Betti Kruse und Soeckers

Richard Thompson credit David Kaptein

Die Sounds & Books-Reviews zum neuen Album von Richard Thompson sowie zu den neuen EPs von Betti Kruse und Soeckers

von Gérard Otremba

In der neuen Ausgabe unserer „Kurz und gut“-Rubrik stelle ich euch heute das neue Album der lebenden Legende Richard Thompson vor. Des Weiteren stehen die Debüt-EP des Hamburger Sängerin und Songwriterin Betti Kruse sowie die neue EP des Münsteraner Indie-Rock-Pop-Quartetts Soeckers im Mittelpunkt des Geschehens. Drei unterschiedliche Genres, drei mehr als hörenswerte Veröffentlichungen.

Richard Thompson: Ship To Shore

Mit Fairport Convention nahm Richard Thompson Ende der 60er- Jahre bahnbrechende und

___STEADY_PAYWALL___

wegweisende Folk-Rock-Alben auf (u.a. „Fairport Convention“ und „Liege & Lief“). Der Beginn einer großen Karriere als Songwriter und Gitarrist, die er anschließend mit seiner damaligen Frau Linda im Duo sowie als Solist fortsetzte. Unzählige Platten hat der nunmehr 75-jährige britische Musiker inzwischen veröffentlicht, „Ship To Shore“ folgt dabei auf das 2018 veröffentlichte „13 Rivers“. Aufgenommen mit seiner langjährigen Band – Gitarrist Bobby Eichorn, Bassist Taras Prodaniuk und Schlagzeuger Michael Jerome – sowie der Harmoniesängerin Zara Phillips und dem Geiger David Mansfield, in Woodstock, New York, zeigt Richard Thompson erneut all seine Vorzüge.

Virtuoses Gitarrenspiel, starkes Songwriting und tighte, perfekt produzierte Songs. Folk-Rock, Blues-Rock, Irish-Folk, Country und Rock-Pop gehen bei Richard Thompson eine heilige Allianz ein. Als Anspieltipps empfehle ich das von uns zum Song des Tages gekürte „Singapore Sadie“, das an Nick Cave erinnernde „The Fear Never Leaves You“, das Heartland-rockige „Turnstile Casanova“ sowie das sehr eingängige „What’s Left To Lose“. Feines Alterswerk.

„Ship To Shore“ von Richard Thompson erscheint am 31.05.2024 bei New West Records. (Beitragsbild: Richard Thompson von David Kaptein)      

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Betti Kruse: Für alles gibt’s ne Lösung

Sängerin und Songwriterin Wiebke Kruse hat gemeinsam mit Multi-Instrumentalist und Produzent Taco von Hettinga 2018 für ihre damalige Band Franz Albers und Kapt’n Kruse gearbeitet. Die Band löste sich dann aber auf, und der gemeinsam Song „Welt verkehrt“ blieb ungehört. 2022 traf man sich wieder und beiden war, „Welt verkehrt“ muss gehört werden. Vier weitere Songs für die Debüt-EP von Betti Kruse kamen hinzu. Die Hamburger Musikerin gibt sich ganz der Beat-, Soul-, Schlager-, Swing- und Chanson-Musik der Sixties hin. Irgendwo zwischen James Last und Hildegard Knef sowie bei der herzallerliebsten Ballade „Welt verkehrt“ auch Element Of Crime.

Streicher und Bläser sind integriert und alles klingt lässig, frech, unbeschwert und schwärmerisch. Und ja, nostalgisch, aber eine Nostalgie, der man sich gerne hingibt. Zeitloser, mithin dem Easy Listening zuzuschreibender Sound, groovy und tanzbar in „Wie der Wind“, verschmitzt und sehr poppig in „Alles hat seine Zeit“, witzig-nachdenklich im flippigen „Rote Rosen“ und jazzig im Titeltrack. Sehr erfreulich diese Ausrichtung. Genau der richtige Soundtrack für einen schönen Sommer.

„Für alles gibt’s ne Lösung“ von Betti Kruse erscheint am 31.05.2024 bei Backseat.          

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Soeckers: Bis nach Tokio

Schon das 2020 veröffentlichte und von Sounds & Books besprochene Debütalbum „Kopfkarussell“ wies Soeckers als eine extrem coole und begabte Indie-Rock-Pop-Band aus. Das Quartett aus Münster, bestehend aus Sänger Johannes Schulte-Schlichtmann, Gitarrist, Nils Temme, Bassist Julian Marpert und Schlagzeuger Lars Temme begab sich mit Wanda-Produzent Paul Gallister auf die Spuren der Strokes, Oasis, Rio Reiser und eben Wanda. Gallister produzierte auch das Zweitwerk „Nie wieder“ (2022) und war nun auch für die EP „Bis nach Tokio“ zuständig. Vier Songs haben Soeckers für die EP aufgenommen und erneut lassen sie die Indie-Rock-Pop-Herzen höher schlagen.

Zwei der vier Songs haben wir bei S&B bereits als Song des Tages vorgestellt. Im Dezember gab es das hymnische „Wie der Schnee“ und vor drei Wochen das eingängige, von Euphorie und Melancholie getragene „Tokio“ bei uns zu hören. Hinzu gesellen sich die nicht minder hymnischen „Traum ist aus“ und „Allein“. Die Soeckers-EP bietet opulente und catchy Melodien, größer können ihre Indie-Rock-Pop-Arrangements kaum mehr werden.

„Bis nach Tokio“ von Soeckers ist am 24.05.2024 bei Backseat erschienen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben