Kurz und gut: Neue Alben von Bananagun, Albrecht Schrader und Remo Drive

Kurz und gut: Neue Alben von Bananagun, Albrecht Schrader und Remo Drive

Am 26.06.2020 erscheinen neue Alben von Bananagun, Albrecht Schrader und Remo Drive

In der Reihe „Kurz und gut“ beschäftigt sich Sounds & Books heute mit dem Debütalbum „The True Story Of Bananagun“ der australischen Psychedelic-Rock-Band Bananagun, dem zweiten Werk des Hamburger Songwriters Albrecht Schrader, „Diese eine Stelle“, sowie mit „A Portrait Of An Ugly Man“, der dritten Platte der amerikanischen Indie-Rock-Band Remo Drive. Drei unterschiedliche Genres, drei wunderbare Alben.

Bananagun: The True Story Of Bananagun

Bananagun The True Story Of Bananagun Cover Full Time Hobby

Zum Debütalbum lädt die australische Band Bananagun ein. Auf „The True Story Of Bananagun“ unternimmt die Combo aus Melbourne, bestehend aus Multi-Instrumentalist Nick Van Bakel, Jimi Gregg (Schlagzeug), Jack Crook (Gitarre), Charlotte Tobin (Percussion), Josh Dans (Bass) und weiteren Gastmusikern, eine rauschhafte Reise durch die 60er- und 70er-Jahre. Exotische Afrobeat-Polyrhythmik trifft auf Sixties-Pop und Psychedelic-Rock, Wah-Wah-Gitarren auf wilde Percussion-Jams, Sly & The Family Stone auf Santana und Beatles. Zu den Highlights zählen das fast siebenminütige, hypnotisierende Instrumental „People Talk To Much“, das farbenfrohe, dem Sixties-Harmonie-Pop verfallene, bei Sounds & Books bereits als Song des Tages vorgestellte „Out Of Reach“, das flötenumrankte und entzückt-entrückte „Perfect Stranger“ sowie das hippieske, tief in die Psychedelic der Spät-Sechziger- und Früh-Siebziger tauchende „Mushroom Bomb“. Elf, zumeist überbordende, jederzeit aufregende und temperamentvolle Songs. Ein geiler Trip.

„The True Story Of Bananagun“ von Bananagun erscheint am 26.06.2020 bei Full Time Hobby / Rough Trade. (Beitragsbild: Pressefoto)

Bananagun - People Talk Too Much

Albrecht Schrader: Diese eine Stelle

Albrecht Schrader Diese eine Stelle Cover Krokant

Nach „Nichtsdestotrotzdem“ von 2017 das Zweitwerk des in Hamburg geborenen Songwriters, der als Studiomusiker für Pete Doherty und Herrenmagazin und als Komponist für Film, Fernsehen und Theater gearbeitet hat. Albrecht Schrader macht im schönsten Sinne mondäne Musik, die Eleganz der Kompositionen behält er stets im Blick. Das führt dann zu solchen Höhenflügen wie der Piano-Streicher-Ballade „Elbchaussee“, wo Schrader mit viel Ironie die Vor- und Nachteile der berühmten Straße von Blankenese nach Altona besingt („Von Mühlenberg bis Tefeulsbrück, Riesenhäuser und Wahnsinnsblick / An der Elbchaussee / Und gegenüber, Fluglärm von Airbus“). Zu den zahlreichen Songwriter-Pop-Perlen des Albums gehören dass entspannte „Auf dem Golfplatz“, das mit dem Synthpop flirtende „Wir sind die Eliten“, das sehnsüchtig-schwermütige „Zäune“ und das flotte „Getrennt oder zusammen“. Als ob Moritz Krämer mit Paul Weller in dessen Styl Council-Phase musizierte, oder Jochen Distelmeyer mit Heaven 17. Klasse Album.

„Diese eine Stelle“ von Albrecht Schrader erscheint digital am 26.06.2020 bei Krokant.     

Albrecht Schrader - Auf dem Golfplatz (OFFICIAL VIDEO)

Remo Drive: A Portrait Of An Ugly Man

Remo Drive A Portrait Of An Ugly Man Cover Epitaph Records

Ein Debütalbum „Greatest Hits“ zu nennen zeugt von großem Selbstbewußtsein, manche wittern da schon Überheblichkeit. Remo Drive waren 2017 so frei und ließen letztes Jahr „Natural, Everyday Degradation“ folgen. Von Überheblichkeit aber keine Spur und auch das nun schon erscheinende Drittwerk „A Portrait Of An Ugly Man“ zeichnet sich nicht durch zu großes Geltungsbedürfnis aus. Das aus Minnesota stammende Brüderpaar Erik und Stephen Paulson feiert den Indie-Rock mit zehn neuen Songs, die sich zwischen den Killers und The Black Keys einordnen. Pathos darf aber natürlich schon mal sein, und so verwandelt sich ein liebreizend-geschmeidiger Song wie „True Romance Lives“ in ein überbordendes Rock-Spektakel mit Piano-Ende. Noch hittauglicher gelingt das sehnsüchtige Pathos indes bei „Ode To Joy 2“. Weitere Anspieltipps sind der zackige Opener „A Guide To Live By“, das radiotaugliche „Star Warship“, sowie der freshe, farbenfrohe und vorwärtstreibende Closer „Easy As That“. Indie-Rock mit Herz und Hirn.

„A Portrait Of An Ugly Man“ von Remo Drive erscheint am 26.06.2020 bei Epitaph Records.                

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Remo Drive - "Ode to Joy 2"

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.