Kurz und gut: Albumreviews zu Aoife Nessa Frances, Sylvie und Drugdealer

Aoife Nessa Frances credit Cáit Fahey

Am 28.10.2022 erscheinen Alben von Aoife Nessa Frances, Sylvie und Drugdealer

Und noch drei Reviews bei Sounds & Books. Heute widme ich mich in der Rubrik “Kurz und gut” den Alben “Ptotector” der irischen Musikerin Aoife Nessa Frances, des selbstbetitelten Sylvie-Debüt sowie dem dritten Drugdealer-Album “Hiding In Plain Sight”.

Aoife Nessa Frances: Protector

Als Support von The Weather Station und Wilco hat Aoife Nessa Frances in diesem Jahr schon mächtig Werbung in eigener Sache betrieben. Nun erscheint nach “Land Of No Junction“ (2019) mit „Protector“ das zweite Album der irischen Songwriterin. Entstanden in der Stille der ländlichen Grafschaft Clare an der Westküste Irlands, nachdem Aoife Nessa Frances im Frühjahr 2020 aus dem Großstadtleben Dublins weggezogen ist, versammelt „Protector“ acht Songs, die Frances mit Hilfe von Brendan Jenkinson (Produzent, Keyboards, Bass, Synthesizer, Klarinette) und Brendan Doherty (Schlagzeug) aufnahm. Streicher, Harfe und Bläser komplettieren die wunderschönen, sehr sanften und fließenden Arrangements. Anspieltipps: „Way To Say Goodbaye“, “This Still Life”. „Back To Earth“ und „Soft Lines“. Poetischer Songwriter-Folk-Pop erster Güte.

„Protector“ von Aoife Nessa Frances erscheint am 28.10.2022 bei Partisan Records / PIAS. (Beitragsbild von Cáit Fahey)    

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sylvie: Sylvie

Hinter Sylvie verbirgt sich der aus Kalifornien stammende Songwriter und Multi-Instrumentalist Ben Schwab (Drugdealer). Der gleichnamige Song „Sylvie“ stammt im Original Ian Matthews aus den 70er-Jahren. Es ist das einzige Cover auf dem selbstbetitelten Debüt, aber den Geist der Seventies hat Schwab, aka Sylvie, auf den sieben Albumtracks perfekt eingefangen. Hippiesker Nostalgiecharme durchweht den Vintagesound des Titeltracks, Laurel-Canyon-Einflüsse stehen Pate, alles wahnsinnig relaxt, Songwriter-Pop der guten alten Schule. Und die wundervolle Marina Allen singt bei den großartigen Tracks „Falls On Me“ und „Further Down The Road“. Erhabener und getragener, melancholischer, butterweicher, aber versierter Folk-Rock und Songwriter-Pop zwischen Carol King, Joni Mitchell und Fleetwood Mac. Herrlich!

„Sylvie“ von Sylvie erscheint am 28.10.2022 bei Full Time Hobby.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Drugdealer: Hiding In Plain Sight

In den Seventies stecken erfreulicherweise auch nach wie vor Drugdealer fest. Das Kollektiv um Mastermind Micheal Collins veröffentlicht nach „The End Of Comedy“ (2016) und dem von uns rezensierten „Raw Honey“ (2019) mit „Hiding In Plain Sight“ das dritte Bandalbum. Der Drugdealer-Folk-Rock ist im Vergleich zu Sylvie mit mehr Soul und Jazz angereichert, Van Morrison und auch Steely Dan heißen u.a. die Referenzen, leger und cool, geschmeidig und schmissig ist der Sound. Soft-Rock-Summerfeeling von der amerikanischen Westküste. Sang auf „Raw Honey“ noch Natalie Mering (Weyes Blood), so darf jetzt Kate Bollinger bei „Pictures Of You“ säuseln. Weitere herausragende Songs: das von als Song des Tages vorgestellte „Madison“,  „Baby“ mit Tim Presley an den Vocals und das saxophongetränkte „New Fascination“. Und viele mehr. Klasse!

„Hiding In Plain Sight“ von Drugdealer erscheint am 28.10.2022 bei Mexican Summer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben