Kae Tempest live in Hamburg 2022

Kae Tempest credit Wolfgang Tillmans

Ein bereicherndes, motivierendes und ungemein beeindruckendes Konzert von Kae Tempest am 23.11.2023 im ausverkauften Hamburger Mojo Club

Die Begrüßung könnte wärmer nicht sein. Als Kae Tempest die Bühne des Hamburger Mojo Clubs betreten, werden Herzen geformt, Kussmünder geworfen und es wird minutenlang applaudiert. Die Wertschätzung der Wortgewalt und Formulierungsgabe der in London lebenden Tempest ist enorm. Noch vor dem ersten Ton bedanken sich Tempest ausführlich für den Support, bauen Nähe auf und schwören die Menge ein.

Kae Tempest sorgt für feuchte Augen

Tempest führen im ersten Teil des Sets das neue Album “The Line Is A Kurve” komplett und chronologisch auf. Tempest arbeiten sich in Songs wie “Nothing To Prove”, “These Are The Days” und vor allem “More Pressure” in einer mitreißenden Intensität ein, die die Studio-Versionen weit überragen, was auch am tollen Spiel der Pianistin Clare Uchima liegt. Tempest haben was zu sagen, sie analysieren schonungslos, rütteln wach, flehen, spenden Zuversicht, zeigen sich verletzlich und beschwören den Zusammenhalt. Am Ende von “Grace” wiederholt sie ständig die Zeilen “In love and for love and with love” und sorgt so für feuchte Augen.

Ein unüblicher Abend

Danach eröffnen Tempest mit einer Solo-Rezitation von “The Woman The Boy Became” den zweiten Teil des Konzerts, in dem unter anderem “Europe Is Lost”, “Ketamine For Breakfast” und “Firestone” zum Einsatz kommen. Den Abend beschließt eine umwerfende Version von “People’s Faces”, bevor Tempest und Uchima die Bühne verlassen. Einmal kommen Tempest noch zurück. Unüblich sei das, sagen sie. Aber unüblich ist der gesamte Abend. Ein Konzert von Tempest ist bereichernd und motivierend und ungemein beeindruckend.

(Beitragsbild von Wolfgang Tillmans)

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben