John Fogerty: 50 Year Trip – Live At Red Rocks

John Fogerty: 50 Year Trip – Live At Red Rocks

Unvergessliche Klassiker von John Fogerty

1969 war das ultimative Jahr von Creedence Clearwater Revival. Mit „Bayou Country“, „Green River“ und „Willy And The Poor Boys“ brachte die Band um Songwriter, Sänger und Gitarrist John Fogerty gleich drei Alben heraus, stürmte mit „Proud Mary“ und „Bad Moon Rising“ in zahlreiche Single-Top-Ten-Charts, und machte sich mit weiteren Evergreens wie „Down On The Corner“, „Who’ll Stop The Rain“ oder „Fortunate Son“ unsterblich. Insgesamt währte die Karriere der aus Kalifornien stammenden Rockband, die in ihrem erfolgreichsten Jahr auch am Woodstock-Festival teilnahm, zwar nur von 1967 bis 1972, doch in diesen wenigen Jahren hinterließ das Quartett zahlreiche unvergessene Klassiker der Rockgeschichte.

Ein Best-Of-Album im Live-Format

John Fogerty 50 Year Trip Live At Red Rocks Cover BMG

Fünfzig Jahre später, am 20.06.2019, trat John Fogerty mit seiner Band, zu der an diesem Abend auch seine beiden Söhne Shane und Tyler gehörten, im legendären Red Rocks Amphitheater in Morrison, Colorado, auf. Das dazugehörige Album des aufgezeichneten Konzertes umfasst 19 Songs und entpuppt sich als eine lupenreine Best-Of-Sammlung all der Fogerty-CCR-Hits im Live-Format. Die Songs funktionieren nach 50 Jahren nicht nur auf Platte oder im Radio immer noch ganz hervorragend. John Fogerty hat es verstanden, ein halbes Jahrhundert nach ihrer Entstehung das Bestmögliche aus ihnen herauszukitzeln. Die Zeitreise seines als Swamp-Rock bezeichneten Musikstils beginnt mit einem orgelinfizierten „Born On The Bayou“, gefolgt von einem leidenschaftlichen „Green River“, bevor der Country-Twang von „Lookin‘ Out My Back Door“ mit Akkordeonklängen untermalt wird und unweigerlich einige Szenen aus dem Kultfilm „The Big Lebowski“ am inneren Auge vorbeiziehen. Fogerty zieht seine ganzen Register.

John Fogerty und seine Musik für die Ewigkeit

Ob die Coverversionen „Suzie Q“ und „I Heard It Through The Grapevine“, die zum neuen Glanz erwachenden „Who’ll Stop The Rain“ und „Have You Ever Seen The Rain?“, die im Geschwindigkeitsrausch durchgepeitschten „Hey Tonight“ und „Up Around The Band“, oder seine besten Solonummern „Rock And Roll Girls“, „Centerfield“ und „The Old Man Is Down The Road“, Fogerty verwandelt sie endgültig in unzerstörbare Monolithen. Das große Programm mit Pianosolo, Orgel, Bluesharp, Saxophon, Trompete und Posaune. Ein Rock’n’Roll-Fest, das mit „Fortunate Son“, „Bad Moon Rising“ und „Proud Mary“ endet. Musik für die Ewigkeit.

„50 Year Trip – Live At Red Rocks“ von John Fogerty erscheint am 24.01.2020 bei BMG / Warner Music. (Beitragsbild: Albumcover)

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.