Johannes Laubmeier: Meine Top-Ten-Alben

Johannes Laubmeier: Meine Top-Ten-Alben

Exklusiv für Sounds & Books stellt der Autor Johannes Laubmeier seine Top-Ten-Alben vor

Der Autor Johannes Laubmeier, dessen im Topen-Verlag bei Klett-Cotta veröffentlichten Debütroman “Das Marterl” wir an dieser Stelle rezensiert haben, hat für Sounds & Books eine Liste mit seinen Top-Ten-Alben zusammengestellt. In dieser losen Reihe folgt er damit u.a. seinen Kollegen Iris WolffRolf LappertChristiane NeudeckerSalih Jamal und zuletzt Frank Berzbach, die sich ebenfalls dieser nicht ganz einfachen Herausforderung stellten. Sounds & Books wünscht viel Vergnügen mit der Liste der

Top-Ten-Alben von Johannes Laubmeier

“We mix our own mythologies and push them out through PA systems” singt Craig Finn von The Hold Steady. So gesehen hat die öffentliche Präsentation persönlicher “Top Ten Alben” am Ende immer etwas Missionarisches an sich. Man schreibt anderen die eigene Mythologie wortwörtlich vor. Und weil man damit festhält, was sich ja schon einen Tag später geändert haben kann, ist es am Ende auch ein Dogma gegen einen selbst. 
Trotzdem hier der Versuch einer Momentaufnahme. Diese Alben habe ich im März 2022 gemocht – schon seit langem oder erst ganz kurz.


Little Simz – Sometimes I Might Be Introvert (2021)

British English funktioniert im Hiphop besser als American English. Meine Meinung. Little Simz’ drittes Album mag ich schon wegen des Titels. Best Rap Artist right now.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sam Fender – Hypersonic Missiles (2019)

Eine Freundin schickte mir vor einigen Monaten “Seventeen Going Under” von Sam Fender. “Hör das mal an, Dadrocker. Springsteen, nur weniger Boomer”, sagte sie dazu, und sie hat recht. Der Unterschied zwischen Springsteen und Fender ist der Unterschied zwischen Baby Boomern und Millennials. Fenders Musik fehlt jeder Glaube an irgendeinen American Dream, sie ist wütender – und emotional ehrlicher. Mir gehen seine Songs sehr, sehr nah. Sein erstes Album “Hypersonic Missiles” gefällt mir noch ein kleines bisschen besser als sein zweites.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dire Straits – Dire Straits (1978)

Alles in allem gefällt mir von allen Alben der Dire Straits ihr erstes am besten. Vielleicht, weil, als sie die Songs dafür schrieben, noch nicht klar war, wie erfolgreich ihre Musik werden würde – und ich mir einbilde, dass man das hört. Trotzdem belegt “Dire Straits” nur einen sehr knappen ersten Platz. Ich mag alles von Knopfler, weil ich niemanden kenne, der die Unabsichtlichkeit des Lebens in (britischen) Städten schöner beschreibt als er. Gitarre spielt er auch ganz gut. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Against Me! – Transgender Dysphoria Blues (2014)

Punkrock ist lange her. Ich höre heute nicht mehr viel von dem, was ich früher ausschließlich hörte. Das Album von Laura Jane Grace und Against Me! aber mindestens einmal im Monat. Für mich das beste und wichtigste Punk-Album der vergangenen zehn Jahre. Ohne irgendeine Diskussion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Miles Davis – Tutu (1986)

Auf “Tutu” klingt Miles Davis ein bisschen, als stünde er allein mit seiner Trompete in einem Algorithmus. Viele mögen seinen 1986er Ausflug in die Fusion nicht, und niemand mag das Album lieber als “Kind of Blue”. Ich mag es, glaube ich, ähnlich gern. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CHVRCHES – Screen Violence (2021)

Synthpop aus Glasgow. Lauren Mayberrys Stimme ist großartig, ihr Akzent ist großartig, und ihre Texte sind es auch. Weil sie aus einer Perspektive singt, die ich nicht habe, aber verstehen muss. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Elton John – Live in Wembley (1984)

Das beste Konzert auf dem ich nie war. Kein Album, sondern ein Bootleg. In zwei Stunden brannte Elton John im Sommer 1984 alles nieder: das Stadion, das Publikum, und irgendwie auch sich selbst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Felix Mendelssohn-Bartholdy – Sinfonie Nr. 3 in a-Moll op. 56 (1842)

Ich dachte, ich könne mit klassischer Musik nichts anfangen, bis ich die Schottische Sinfonie in der Berliner Philharmonie gehört habe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Mountain Goats – Jordan Lake Sessions: Volumes 1 and 2 (2020)

Es ist sehr schwer für mich, ein Album von John Darnielles Musikprojekt als das beste zu bezeichnen, weil auf fast jedem Songs sind, deren Texte so perfekt sind, dass sie mir den Atem stocken lassen. Während der Jordan Lake Sessions, seinem ersten von zwei Pandemie-Konzerten, hat er fast alle gespielt. Beim Schreiben des Romans habe ich zwei Monate lang fast ausschließlich dieses Album gehört.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Georg Ringsgwandl – Gache Wurzn (2001)

Es fällt mir schwer, dazu etwas zu schreiben. Ringsgwandl war einer der Lieblingssänger meines Vaters. Er ist auch einer meiner Lieblingssänger.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Herzlichen Dank an Johannes Laubmeier für die Vorstellung seiner Top-Ten-Alben bei Sounds & Books. (Beitragsbild: Johannes Laubmeier, (c) Julia Sellmann Photography) 

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben