Jenobi: Turn Off The Light – Videopremiere

Jenobi: Turn Off The Light – Videopremiere

Videopremiere bei Sounds & Books zum Song „Turn Off The Light“ von Jenobi

Sounds & Books premiert das Video zum Song „Turn Off The Light“ von Jenobi. Das Lied ist nach „Hundred Times“ ein weiterer Vorbote aus dem am 18.09.2020 bei Grand Hotel van Cleef erscheinenden Debütalbum „Patterns“. Für Bandgründerin und Songwriterin Jenny Apelmo eines ihrer Lieblingslieder der Platte. „Das Lied ist eins von den neusten Stücken, die ich geschrieben habe und ist in meiner tiefsten Feist-Phase entstanden. Ich habe ihr Album ”Pleasure” sehr bewundert, vor allem die Art und Weise wie sie auf dem Album singt und auch das trotzige Gefühl, das ihre Stimme (meiner Meinung nach) auf der Platte verbreitet. Turn Off The Light handelt von einer Person, die auf alles scheißt, was Verantwortung in der Liebe bedeutet und von einer destruktiven Beziehung in die nächste geht. Hinter diesem Verhalten steckt eine große Angst, jemanden wirklich nahe zu kommen“, so die aus Schweden stammende Songwriterin.

Jenobi und die Verbindung zu schwedischen Indiebands

Der in der Tat an Feist erinnernde Track lebt von Apelmos klarer Stimme, dem trocken-treibendem Schlagzeug-Groove, den dezenten New-Wave-Keyboards und verströmt trotz der tanzbaren Energie eine gewisse elegische Aura. Das unter Mithilfe von Shittypantsproduction im Keller vom Frappant gedrehte Video hat es der auch als Bassistin von Torpus & The Art Directors bekannten Musikerin insofern besonders angetan, „weil es die Stimmung vieler schwedischen Indiebands, die um 2010 rum aktuell waren, atmet: ein wenig gothic, düster und dunkel mit einem melancholischen Touch und mit Attitüde bis zum Geht-nicht-mehr.“ Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, außer natürlich: Viel Vergnügen mit der Videopremiere „Turn Off The Light“ von Jenobi. (Beitragsbild: Credit: By The Sea Photography)

jenobi - Turn Off The Light (Official Video)

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.