Jeb Loy Nichols: United States Of The Broken Hearted

Jeb Loy Nichols credit Jeri Noble

Auf dem neuen Album “United States Of The Broken Hearted” stellt uns Jeb Loy Nichols seine “American Cosmic Music” vor

Seit 1997 veröffentlicht der in Wyoming geborene Jeb Loy Nichols schon Solo-Albem. Zehn Longplayer sind so entstanden, zuletzt das angejazzte “Jeb Loy”. Für “The United States Of The Broken Hearted” hat er nach eigenen Aussagen jedoch ganze 40 Jahre Vorlaufzeit gebraucht. So lange habe er mit seinem Freund (und dem Produzenten dieses Albums) Adrian Sherwood unterschiedlichste Musik gehört, analysiert und verinnerlicht. “I’ve known Adrian, and considered him one of my closest friends, for that long. During that time we’ve spent more hours listening, and talking about, music than anything else. Reggae, Country, Folk, Jazz, Soul; it’s been the backdrop to our friendship”, erklärt Nichols.

Die Insipirationen

Jeb Loy Nichols United States Of The Broken Hearted Cover On-U Sound

Sherwood habe ihn vertraut gemacht mit den Werken von Harry Beckett, Mulatu Astatke, Sun Ra, Lee Perry, Ornette Coleman oder Woody Guthrie. Erfahrungen, die in das Songwriting der neuen Stücke eingeflossen sind. Die Stücke vereinen Soul, Jazz, Country, Folk und Reggae und sind – wie Nichols es nennt “American Cosmic Music”. Inhaltlich übt Nichols mal Systemkritik (“I Hate The Capitalist System”) oder beschreibt die Härte der Zeit (“Big Troubles Come In Through Small Doors”). Meist bleibt er jedoch auf dieser eher introvertierten Platte eher bei sich und wagt die Innenschau. In “No Hiding Place For Me” zum Beispiel besingt er seine zunehmende Verletzlichkeit, in “Looking For Some Rain” die Freude am einfachen Leben.

Jeb Loy Nichols ganz in seinem Element

Musikalisch ist hier alles “mellow”. Viel akustische Gitarre, akustischer Bass, ein bisschen Orgel, Percussion, Mundharmonika und eine knisterwarme Produktion. Jeb Loy Nichols hat schon mutigere und vielseitigere Alben aufgenommen. Hier aber ist er ganz in seinem Element. Dies ist die Musik, die 40 Jahre lang in ihm gereift ist. Dies ist seine “American Cosmic Music”.

“United States Of The Broken Hearted” von Jeb Loy Nochols erscheint am 11.11.2022 bei On-U Sound. (Beitragsbild von Jeri Noble)

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben