Jamiroquai: Automaton – Album Review

Jamiroquai: Automaton – Album Review

Jamiroquai knüpfen mit Automaton an alte Großtaten an

Sechs Jahre lang zogen sich Jay Kay und seine Mitstreiter zurück. Die Energie war weg, ebenso der Spaß und die Frische. Und weil das letzte Album „Rock Light Dust Star“ diese Ermüdungserscheinungen auch deutlich zeigte, hielt sich die Trauer damals in Grenzen. Inzwischen hat sich viel getan. Zahlreiche neue Jazz- und Funk- und Neo Soul-Acts sind aufgetaucht und haben den Zeiger vorgedreht. Einen legitimen Nachfolger von Jamiroquai aber gibt es noch immer nicht. Umso schöner, dass der passionierte Hutträger nun mit dem Album „Automaton“ ganz urplötzlich zurück ist. Wie es bei Jay Kay & Co. beinahe schon Tradition ist, sorgt die erste Single – diesmal das Titelstück – für Verwirrung.

Jamiroquai kombinierten darauf moderne Synthies mit Ohrwurm-Melodien, funky Gitarren mit synthetischer Aura. Das Urteil von Fans und Kritikern fiel entsprechend unentschlossen aus. Doch spätestens mit dem zweiten Vorabhappen „Cloud 9“ war die Hoffnung dann groß, Jamiroquai könnten wieder an vergangene Großtaten anknüpfen. Über weite Strecken der neuen Platte tun sie auch genau das. Tracks wie der Disco-Zünder „Hot Property“ mit seinen 80s-Funksynthies oder das unverschämt sonnig-warme „Summer Girl“ werden im Live-Katalog dieser Band mühelos einen festen Platz finden. Auch der Closer „Carla“ kommt sehr überzeugend daher und zeigt einmal mehr, dass keine andere Funk-Band ihrer Generationen derartige Ohrwürmer mit Floorfiller-Garantie schreiben kann.

„Automaton“ macht also jede Menge Spaß und zeigt eindrucksvoll, dass die bewährte JK-DNA auch 2016 funktioniert, wenn sie auch oft etwas zu routiniert daher kommt. Ein bisschen schade ist auch, dass die einst so farbtupfergebenden Instrumental-Jams so ganz verschwunden sind. Auf ihnen hatte die Band stets auf unterhaltsame Weise ihr Können gezeigt und den reinen Entertainment-Boden verlassen. Dafür hätte es zum Beispiel „We Can Do It“ oder „Superfresh“ nicht gebraucht. Aber egal. Jamiroquai sind zurück. Und mit ihnen die wichtigsten Funkateers der letzten Jahrzehnte. Chapeau!

„Automaton“ von Jamiroquai erscheint am 31.03.2017 bei Virgin / Universal Music.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben